Außerordentliche Kündigung einer Wohnung seitens des Mieters wegen Androhung von Gewalt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dich kann er nicht außerordentlich kündigen auch nicht mit Frist,denn

§ 543 Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund

Kündigung wegen Zahlungsverzugs Hat der Mieter die Miete oder einen erheblichen Teil davon an zwei aufeinanderfolgenden Zahlungsterminen (Tage, Wochen, Monate, usw.) nicht gezahlt, kann ihm der Vermieter fristlos kündigen. Wenn nicht zwei ganze Monatsmieten fehlen, muß der Betrag jedoch mindestens eine Monatsmiete übersteigen, außer der Wohnraum ist nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet.

- Wird der Rückstand bezahlt,ist kein Kündigungsgrund mehr vorhanden!

Ob Ihrerseits ein Kündigungsgrund zur fristlosen Kündigung besteht,vermag ich nicht zu sagen. Es müssten schon gravierende Gründe und beweisbar sein.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__543.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
13.10.2011, 20:57

Aufmerksam lesen, Fragesteller will fristlos kündigen, nicht Vermieter!!!

0

Kann ich die Wohnung jetzt außerordentlich kündigen?

Können kannst Du das natürlich. Aber ob ein Richter das im E-Fall als wichtigen Grund anerkennt ist eine andere Frage.

Die Miete wird im Übrigen morgen überwiesen,

Ist aber schon bannig spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Androhung von Gewalt ist natürlich sehr ungenau, im Grunde kann das alles sein. Es ist zu bewerten ob es wahrscheinlich ist, dass diese Drohung umgesetzt wird oder nicht. Bedrohung ist natürlich strafbar, allerdings kein sehr großes Drama. Ein klärendes Gespräch wird hier wohl die beste Lösung sein, idealerweise mit einer dritten Person als Schlichter. Mit der Kündigung würde ich warten bis sich alle beruhigt haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also er drohte mir wortwörtlich damit, ich solle auf meine gesundheit aufpassen und er würde halt leute zusammenkriegen die mich zusammenschlagen würden. Ihr müsst bedenken: der mann is 1,90m pole, arbeiter, ein tier. meine freundin stand hinter der tür hat sich aber nicht gezeigt und hat mitgehört. sie kanns also beweisen. wie gehe ich da vor? ich will hier sowieso aus der wohnung raus. die haben gesagt hier wird im sommer renoviert und bis jetzt hat sich auch noch nix getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marware
13.10.2011, 19:49

Nach dem Wort Pole hab ich aufgehört zu lesen, soll das den Menschen irgendwie schlechter darstellen, ich denke erstmal im eigenen Kopf aufräumen dann weiter schreiben, schlimm.....

0

Du kannst ihn schriftlich auffordern das zu unterlassen und im Wiederholungsfall eine fristlose Kündigung ankündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal ohne Beweise wird das schwierig. Dein Vermieter wird allerdings keine Schwierigkeiten haben zu belegen, dass du die Miete nicht pünktlich gezahlt hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter hat einen Beweis, dass Du die Miete nicht rechtzeitig gezahlt hast.

Du aber keinen, dass er einen Fuß in die Tür gestellt hat.

Denke bei einer guten Tasse Tee intensiv nach und handel erst dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst fristgerecht kündigen, sonst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?