Außergewöhnliches Reptil?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wofür suchst du das denn? Für einen Schulvortrag oder so? Einige Reptilien haben tatsächlich ziemlich beeindruckende Eigenschaften.

  • Draco volans etwa ist eine Agame, die durch das Abspreizen ihrer Rippen eine Flughaut aufspannen und damit gleitfliegen kann.
  • Die Ringhalskobra und andere Kobras können durch Muskelkontraktionen Gift auf ihre Feine speihen.
  • Einige Krötenechsen können zur Abwehr von Feinden Blutgefäße in ihren Augen platzen lassen und das Blut auf ihre Angreifer versprühen.
  • Chamäleons können ihre Hautfarbe ändern und sich völlig ihrer Umgebung anpassen.

Auch in der Urzeit gab es bereits viele Tierarten mit bemerkenswerten Eigenschaften.

  • Bei Sinornithosaurus wird eine mögliche Giftigkeit diskutiert: Das Tier hatte gefurchte Zähne und eine Aushöhlung im Unterkiefer, an der eine Giftdrüse gesessen haben könnte. Damit wäre Sinornithosaurus der einzige bekannte Dinosaurier, der einen giftigen Biss hatte.
  • Die Pterosaurier waren Flugreptilien und die ersten Wirbeltiere, welche die Fähigkeit zum aktiven Flug entwickelten. Außerdem waren sie die größten fliegenden Geschöpfe aller Zeiten: Die Gattungen Quetzalcoatlus, Arambourgiana und Hatzegopteryx aus der späten Kreidezeit erreichten Flügellspannweiten von über elf Metern und waren, wenn sie am Boden liefen, ungefähr so groß wie heutige Giraffen.
  • Das größte Reptil aller Zeiten könnte das sogenannte Monster von Aramberri gewesen sein, eine bislang unbenannte Meeresechse aus dem Jura, der eine Länge von über 25m gehabt haben könnte. Mit einem Gewicht, das dem von heutigen Walen ähnlich gewesen sein dürfte, war dieses Seeungeheuer sogar schwerer als alle Dinosaurier.
  • Die größte an Land lebende Echse war Varanus priscus (auch als Megalania bekannt). Sie war ein riesiger Waran, der über sieben Meter lang und eine Tonne schwer wurde und noch vor etwa 30.000 Jahren in Australien sein Unwesen trieb.
  • Übertroffen wurde Varanus priscus von der gigantischen Schlange Titanoboa, die vor etwa 50 Millionen Jahren in Südamerika lebte und eine geschätzte Länge von mehr als 13m erreichen konnte.
  • Das größte Krokodil aller Zeiten war Purussaurus, das noch vor etwa 10 Millionen Jahren in Südamerika lebte. Es könnte eine Länge von 17m erreicht haben - also etwa die Größe eines jungen Pottwals.


Reptilien Liebhaber? Das sind ja tolle Viecher die du aufgelistet hast :D wirklich interessant 

1

hi,

kleiner einwand. chamäleons können sich nicht ihrer umgebung vollkommen anpassen. die farbveränderungen unterliegen stimmungsschwankungen, stress, balz etc., nicht aber dem hintergrund oder der umgebung.

lg jana

1

Was möchtest Du wissen?