Außergewöhnlicher Aquarienbesatz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten


Aquarium mit Zubehör und Pflanzen ist schon da und fertig für Tiere..


Hallo,

mir scheint, dass du so viel Erfahrung mit der Aquaristik nicht besitzt, denn sonst wüsstest du, dass alle Fische ganz unterschiedliche Ansprüche an die Einrichtung und die Wasserwerte stellen.

Wenn du aber noch nicht mal weißt, welche Fische du überhaupt pflegen willst, wie kannst du dann schreiben, dein AQ wäre "fertig für die Tiere"???

Außergewöhnliche Fische haben immer den großen Nachteil, dass sie ganz außergewöhnlich hohe oder außergewöhnlich spezielle Anforderungen an das AQ und/oder den Pfleger stellen. Wäre es nicht so, dann wären sie ja nicht außergewöhnlich und jeder könnte sie halten.

Für so ein kleines AQ gibt es auch keine wirklich "außergewöhnlichen" Fische, denn nur einige der gewöhnlichen Fische finden darin Platz.

Malawis, Rochen, Piranhas oder Diskus, alle seltenen L-Welse, Schlangenkopffische oder Stachelaale brauchen alle bedeutend mehr Platz und auch entsprechend mehr technischen Aufwand.

Für Schildkröten ist es zu klein, denn die meisten Arten brauchen auch einen Landteil und/oder einen Sonnenplatz. Außerdem machen Schildis viel Dreck und benötigen daher einen leistungsstarken Filter.

Auch für Axolotl ist es zu klein, zu schlecht gefiltert und es bedarf einer technischen Lösung, damit das Wasser im Sommer nicht wärmer als 24 Grad wird.

Zwergkrallenfrösche sind nicht außergewöhnlich. Vllt. informierst du dich mal über die Haltung von Vampirkrabben oder der Roten Mangrovenkrabbe. Aber die brauchen auch einen Landteil .... Und ob die deinem Anspruch von "außergewöhnlich" entsprechen ....

Gutes Gelingen

Daniela






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sehr groß ist das Aquarium ja nicht, da wird es mit außergewöhnlichen fischen schon schwer und auch die Wasserwerte müssen passen.

Ich weiß auch nicht was für Dich außergewöhnlich ist, darum schau mal selbst ob hier was für Dich dabei ist. 

https://www.interaquaristik.de/tiere/zierfische/search/ab-60-cm-2/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wärst du denn bereit deine Wasserwerte zu verändern?

Wenn du kein Anfänger mehr bist würde ich dir zu Wildbettas raten. Die meisten Arten benötigen jedoch Schwarzwasser. 

Würdest du dich an Ramirezi rantrauen? Die Tiere gibt es recht oft in der Zoohandlung, leider werden sie immer unter falschen Bedingungen gehalten und sterben zu früh. Das sind Definitiv keine Anfängerfische. Hier muss alles stimmen:  Wasserwerte, Futter, Temperatur etc..

Was mir noch einfallen würde wäre ein reines Cambarellus Becken. Da gibt es sowohl den Roten/Orangenen Cpo als auch die nicht so bunten Wildformen die man im Laden nicht oft zu Gesicht bekommt . Cambarellus sind recht simpel in der Haltung.

Wenn du in Richtung Brackwasser Arbeiten möchtest wäre die Goldringelgrundel eine Option. Bis auf das Brackwasser recht einfach in der haltung und auch nicht oft Anzutreffen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fallen nur Kugelfische ein (kelien sorte). aber bitte informiere dich vorher genau, denn die musst du zb mit schnecken füttern und so. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was sind da nach deinen Vorstellungen "außergewöhnliche Tiere (auch Fische) ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fzg01
03.08.2016, 20:07

Tiere die nicht jeder hat und elegant oder speziell aussehen

0

Was möchtest Du wissen?