Außergewöhnliche Tiere fürs Terrarium

4 Antworten

Wenn Du Action im Terrarium haben willst, dann besorg Dir ein paar Grillen oder Heimchen, die gibt es im Tierhandel als Lebendfutter. Die Männchen "singen" (zirpen, nervt des Nachts ordentlich) und liefern sich auch hin und wieder einen Revierkampf, die Weibchen (erkennbar am Legstachel) legen Eier, wenn der Terrariumboden mit einer Schicht Erde gefüllt ist, und nach einiger Zeit hast Du dann sogar Nachwuchs (Terrarium gut abdichten, Nachwuchs-Grillen sind so klein wie Ameisen und passen durch jedes Loch!). Was am besten als Futter dient, kannst Du googeln, da hat jeder Züchter seine eigenen Tipps, von vegetarisch bis Katzenfutter. Auch große Käfer oder Schaben machen was her und sind meist "lebendiger" als etwa Vogelspinnen.

In so ein Winzding passen auch keine Mäuse oder sonstige Wirbeltiere. Da kannst du ne Fliege drin halten. Auch für eine Gottesanbeterin ist das zu klein.

Nein für eine Gottesanbeterin ist das Perfekt da diese Tiere auf einem Platz ihr leben lang bleiben man kann diese Tiere auf einem kleinem Bäumchen halten und sie laufen nicht weg. Ich habe schon mehrere Gottesanbeterinnen gehalten von verschiedenen Arten.

1

Also ich muss auch sagen, dass das Terrarium so wie du die das vorstellst für jedes Tier etwas kanpp bemessen ist... Wenn du da etwas flexibel bist und dir ein etwas größeres Terrarium vorstellen könnstest, sind die Himmelblauen Taggeckos ganz interessant. Sind nur 6 cm groß. knall blau und recht pflegeleicht. Diese Echsen brauchen zwar sogesehen kein großes Terrarium, aber es sollte schon größer als 20x25x30 sein. Vielleicht hilft dir der Beitrag bei deiner Entwcheidungsfindung etwas weiter http://terrarium-discounter.de/blog/tierportraits/himmelblauer-zwergtaggecko-lygodactylus-williamsi/

Was möchtest Du wissen?