Aussergerichtliche Einigung der Wertgegenstände

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hey xfrank

ne frage eigentlich schlecht hier aber wichtig wäre es was ihr vereinbart und unterschreibt eher nen witz ohne das es jemand auch bezeugen kann.das heist 2 unparteiliche die es sehen und bestätigen können so wars wie es geschrieben ist.nur ihr sicher rechtsungültig weil jeder zeit wiederrufbar es geschah unter druck.aber genaues nicht ein notar mit dem anwalt-wäre oky.nur der kostet geld und da wird am falschen ende gespart.macht es fair und mit zeugen die eine copy bekommen mit jedermann-unterschrift.wäre fair als sich danach vor gericht zu streiten was im endeffect darauf hinaus geht das da unsinnige kosten zustande kommen die den besitz erheblich reduzieren und es geschieht das es dazu kommt das die dinge die man sich gewünscht hat dem partner zufallen und der andere nur plunder behält weil einer den kanal--sorry nicht voll genug bekommewn konnte-aber ehe und scheidung hier fehl-weil tips sicher gut sind nur jede situation ist eine andere und doch wohl auch sehr intime-oder-viel erfolg--gruss--janpi

Eigentlich schon, wenn Deine Frau ncht später quer haut. Ich hab mit meinem Ex beim gemeinsamen Anwalt eine Trennungsvereinbarung aufgesetzt, die dann auch so ins Scheidungsurteil übernommen wurde. War einfach und kostengünstig.

ja das ist gültig, sofern deine ex das vor gericht nicht wiederruft. unanfechtbar wärs nur mit ner notarielen beglaubigung

Lotte4 07.10.2010, 01:32

Die Anwälte wedren dafür sorgen, dass die Vereinbarung ins Scheidungsurteil übernommen wird.

0

Ja,mit der Unterschrift beider Parteien ist diese Einigung gültig.

Ja, solange nicht ein Partner schwer benachteiligt ist.

Was möchtest Du wissen?