"Außerdem"?

7 Antworten

Glauben die, dass ich dann nochmal auf die Theke schaue?

Das ist tatsächlich ein Teil der Verkaufsstrategie-- da einige sich dann überlegen evtl noch etwas anderes haben zu wollen--

Andere wiederum geben ihre Bestellung nach und nach auf.. damit der Metzger oder Bäcker nicht überfordert wird und vllt etwas vergisst.

Oder sie prüfen damit, ob der Kunde nicht etwas, von dem was er haben wollte, vergessen hat.

Entspanne dich.

Da will nur jemand wissen, ob du noch etwas möchtest.

Ein schlichtes "Nein danke" wäre angebracht.

Entspanne dich... Kein Kamikaze deshalb...

Weil viele Menschen nicht all ihre Wünsche auf einmal sagen und warten, damit der Verkäufer hinterher kommt und sich nicht 100 Sachen merken muss. Da fragt der Metzger/Bäcker dann eben nach, ob man noch was möchte oder nicht.

Ist eine Verkaufsstrategie (die wollen natürlich so viel wie möglich verkaufen) gepaart mit Höflichkeit

Von Experte earnest bestätigt

sie wollen nur wissen, ob du noch was möchtest

wenn nicht, kann man/kannst DU ganz einfach und nett sagen, "Danke, das war alles"

manN kann sich aber auch blöder stellen, als man ist und sich über eine einfache Frage aufregen.......

Manchmal hat man größere Wünsche, die man aufeinmal nicht nennt, weil die dann überfordert sind.

Dann nennt man 2 Sachen und dann nochmal 2-3.

Mir ist das schon passiert, dass ich 4 Sachen aufeinmal wollte, aber die hatten nicht genug Auffassungsgabe dafür, nach der 2. mussten die nachfragen. Außer eine, die schaffte 3/4.

Aber nur 'Außerdem?' fragen ist schon komisch. Ein ganz klassischer Fragesatz geht auch: "Darf es außerdem noch etwas sein?" Dann du einfach: "Nein danke." Und das war's.

Ich mag es nicht, wenn die noch lustig sein wollen und dumme Fragen oder Sprüche klopfen.

Was möchtest Du wissen?