Ausser Zöliakie was kann es noch sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi alain1,

solche Reaktionen auf Lebensmittel können immer mehrere Ursachen haben. Dass die Zöliakie schon diagnostiziert wurde, ist ein guter Anfang.

Es gibt noch andere Unverträglichkeiten (Histamin, Fruktose und Laktose dürften die bekanntesten sein), die man beim Arzt testen lassen kann. 

Auch denkbar ist eine klassische Lebensmittelallergie. Nicht jeder reagiert mit laufender Nase oder tränenden Augen. Bei Allergien auf Lebensmittel können u.a. auch Durchfall, ein Blähbauch, Unwohlsein oder andere Symptome auftreten.

Berichte deinem Hausarzt von deinen Beobachtungen. Sicher kann er dir weiterhelfen oder dich an einen entsprechenden Facharzt überweisen (Allergologen können beispielsweise weiterhelfen).

Was du selbst tun kannst ist ein Ernährungstagebuch zu führen. Das ist ein bisschen lästig, aber oft sehr aufschlussreich (nicht nur für dich, auch für den Arzt). Schreib jeden Tag genau auf, was du gegessen hast und welche Beschwerden du hattest. Am besten mit einer Skala von 1-10. Dann lässt sich nach einigen Wochen oft schon ganz gut einkreisen, wo das Problem liegen könnte. Das ersetzt nicht den Gang zum Arzt, kann aber hilfreich sein :)

LG, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du zusätzlich eine Laktose- oder Fruktoseintolleranz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...es könnte eine Ernährungsumstellung nach Dr. Bruker (siehe Buch : "Unsere Nahrung - unser Schicksal" helfen.

Das bedeutet u.a. keinen Industriezucker, kein Weißmehl, keine schädlichen Fette sondern Vollwertkost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?