Aussenwasserleitung - falls über Winter eingefroren...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schliesse den Wasserhahn im Garten und beobachte die Wasseruhr. Es sollte auch kein Wasser im Haus entnommen werden. Wenn sich das kleine Rädchen der Wasseruhr nicht dreht ist alles Ok. Hast du vielleicht eine Frostsichere Aussenarmatur wie zum Beispiel von Kemper? Da passiert nichts.

das probiere ich gleich mal aus. Allerdings habe ich gerade mit Schrecken festgestellt, dass der Wasserhahn im Gartenhaus (dort ist noch WC & Dusche, die laufen aber mit unverändertem Wasserdruck) ganz wenig Wasser rausgibt...- weniger als im Herbst.

0
@swissdog

Oha! Versuch mal die Siebe an den Wasserhähnen zu reinigen! Die können verschmutzt sein. Hoffentlich ist die Leitung im Boden nicht eingefrohren!

0

Das merkst du an der höheren Wasserrechnung, an Dreck im Wasser, an aufgeweichtem/schlammigem Boden um die Leitung herum, und bei großen Lecks auch an vermindertem Wasserdruck bzw. der geringeren Schüttung des Wasserhahns.

Dann käme weniger Wasser raus als sonst. Außerdem würde es blubbern, da auch Luft rein käme. Bei meinen Eltern ist immer der Waserhan abgeflogen und wir hatten eine Fontaine an der Wand.

'immer' ???? ;o)

0
@swissdog

Ja, war ein älteres Haus, die Leitung hatte keinen Ablaufhahn. Jetzt hat mein Bruder das Haus. Ich hoffe er hat jetzt einen eingebaut!

0

Was möchtest Du wissen?