Außenseiterin in der Schule - ich will nicht mehr hin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Wer geht schon wirklich gerne in die Schule?

2. Du kannst ja nicht erwarten am 1. Tag in einer neuen Schule zu sein und dann gleich mit allen offenen Armen empfangen zu werden, als wärst du der Schulsprecher.

3. Es kommt ja auch drauf an, wie du gekleidet bist und wie du dich gibst. Wenn du in der neuen Schule mit einer Lederjacke kommst, wo drauf steht "alles kack" oder so ähnlich, oder mit einem Hierokesenschnitt in Lila oder "punkstyle" oder einfach ungepflegt daherkommst, wird es dir an jeder Schule so ergehen. 

4. Ich würde an deiner Stelle mich erst mal ins hinterlicht stellen, ruhig sein, mithören, nicht gleich voll auf die leute zugehen. und vielleicht auch nicht in einer gruppe gleich das labern anfangen, sondern mal hier oder da eine mitschülerin oder mitschüler. 

Ich kann mich erinnern, dass ich in der privaten Schule war und da bspw. aus meiner Klasse mit keinem Kontakt hatte, wohl aber mit Mitschülern aus der Parallelklasse. Du schreibst zwar, dass es nur 4 klassen sind, aber das sind ja auch nicht alles nur Brüder und Schwestern.

Bring dich langsam ein. Lass den anderen auch Zeit dich kennen zu lernen, konfrontiere sie nicht gleich von deiner Person. Halt dich zurück, nähere dich ihnen langsam oder vielleicht siehst du mal eine Person, die auch allein ihre pause verbringt. Alles wird schon gut.

Es kommt auch immer drauf an, wie du auf andere wirkst, wie ich schon geschrieben habe.

Verhalte dich respektvoll gegenüber anderen, kleide dich leger, wie das ein Schüler in deinem Alter macht, brezel dich nicht total raus mit Schminke und tiefem Dekollete und verzichte auf "Mittel", die man dir als arrogant oder obszön auslegen könnte (Kleidungsstil, Parfum, Schminke....).

Du bist neu, also musst DU dich denen anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?