Außenkamera mit Akku und Bewegungsmelder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine ganz normale Wildkamera dürfte da funktionieren, kannst du bei Amazon vergleichen. In den meisten Eigenschaften sind die wohl alle ähnlich, Unterschiede gibt es beim Sichtwinkel und der Reaktionszeit. Als Akku sind die Eneloops recht gut und könnten auch so lange durchhalten, das kommt aber auch darauf an, wie oft die Kamera ausgelöst wird, also wieviele Tiere davor rumfliegen (selbst bei Insekten lösen die in der Regel aus).

Um sicher zu gehen, kann man bei einigen auch einen externen Akku anschließen, aber den müsste man dann selbst dranbasteln, es ist idR lediglich eine Buchse für die Stromzufuhr vorhanden. Wichtig ist auch, eine große Speicherkarte zu verwenden, vor allem wenn man im Video-Modus aufnimmt. Besonders lange halten auch Lithium-Batterien, aber das wird auf Dauer sehr teuer und ist nicht gerade Umwelt-freundlich.

Grundsätzlich ist es bei den mir bekannten Geräten (Preisklasse um die 100 Euro) so, dass die Technik ziehmlich veraltet/schlecht zu sein scheint. Die Videos werden sehr ineffizient aufgezeichnet, so dass es sehr große Dateigrößen gibt, und die Speicherkarte sehr schnell gefüllt wird, und ausserdem eine relativ bescheidene Bildqualität, wobei "FullHD" häufig bedeutet, dass das nur interpoliert ist und der Sensor eine wesentlich geringere Auflösung hat. In den Amazon-Bewertungen sind solche Dinge aber schwer herauszulesen, weil viele Kunden das nicht beurteilen können.

mein tipp: eine wildkamera oder wildfalle... hin und wieder haben discounter wie Aldi und co so was im Programm.

lg, Anna

Wildkamera mit Bewegungsmelder...

Was möchtest Du wissen?