Außendienstmitarbeiter von Kabeldeutschland erzwingt Vertragsabschluss!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallihallo!

Bei mir gab es ein ähnliches Problem und vielleicht können Nicht-KD-Vertreter mir mal eine Antwort geben. In anderen Foren habe ich manchmal das Gefühl, dass Leute aus KD-Kreisen antworten und die klingen dann doch immer sehr einseitig.

Folgendes Problem: Vor kurzem bekam auch ich Besuch von einem sogenannten Medienberater mit dem Anliegen, er müsste kurz die Kabelbuchse überprüfen. Kaum war er in der Wohnung (ja, ich ärgere mich, ihn überhaupt herein gelassen zu haben), war von einer Überprüfung der Buchse keine Spur mehr. Er sah meinen Fernseher, den ich ungelogen zwei Tage zuvor in die Wohnung geschleppt habe, weil ich dachte, wenn ich schon Gebühren per Miete zahle, könnte ich das ja nun auch nutzen, und warf mir sofort das Erschleichen von Leistungen vor. Geplättet wie ich war, hörte ich mir zuerst sämtliche Konsequenzen an, die er natürlich sofort runterratterte und unterschrieb dann einen Vertrag, aus Angst vor den Folgen. Der Aussage, dass ich den Fernseher zu dem Preis dann lieber wieder wegbringen würde und deshalb keinen Vertrag abschließen möchte, entgegnete er gleich mit der Androhung einer Anzeige wegen Erschleichung von Leistungen. Kaum war dieser Typ aus dem Haus, kam ich erst wieder zu mir, las Foren im Internet und stellte fest, dass ich nur die Möglichkeit hatte, den Fernseher wieder los zu werden und von meinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Dies tat ich auch und ich bekam auch eine Bestätigung über den erfolgreichen Widerruf des Vertrags. Jetzt bekam ich einen Anruf von der Rechtsabteilung Kabel Deutschlands, nach Rücksprache mit dem Außendienstmitarbeiter (der - so wie ich denke - wahrscheinlich sauer ist, dass er keine Provision kassiert hat) hätte ich Leistungen erschlichen und das schon seit längerem. Klar, ich hatte den Fernseher in meiner Wohnung stehen, aber ja eben nur für diese drei Tage. Ich bin bereit, meinetwegen für den ganzen Monat zu zahlen - aber ich sehe nicht ein, für ein ganzes Jahr die Kosten zu zahlen. Immerhin bin ich davon ausgegangen, dass es in der Miete mit inbegriffen war (ja, ich weiß auch, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt) und zudem war der Fernseher (der ja nicht einmal an war) nur drei Tage in der Wohnung.

Wie seht ihr das? Was ratet ihr mir? Hat vielleicht jemand Erfahrung mit solchen Maschen von KD?

Für schnelle und positive Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

LG

sofort den vertrag kündigen.

ja, die erzählen einem das blaue vom himmel.

im februar waren sie bei uns imhrien-main-gebiet unterwegs udn haben auch etlcihen leuten 3 in 1 verträge verkauft. dabei erzählten die treppenterrier, das unitymedia alle alten vertäge kündigt und ähnlcihes.

dasselbe mit der telekom, die behaupteten letztes jahr im hebrst, das wenn man nicht einen vertag bei denen machen würde ab april auch kein analoges kabel mehr sehen würde und dvb-t auch abgeschaltet wird.

googel mal, du wirst mehr opfer finden.

Jetzt ist meine Frage, kann das sein das die Außendienstmitarbeiter einfach einen vom Ast erzählen nur damit mach einen Vertrag abschließt und die ihre Provision kassieren?

aber nein, wo denkst du hin....

was willst du jetzt eigentlich wissen?

bezahlen muss man für irgendeine art von tv schon

Ja das ist mir schon klar, das man was dafür zahlen muss. In meiner vorherigen Wohnung war in den Nebenkosten der TV Anschluss mit glaub 16,50 Euro vertreten. Das sehe ich aber nicht in meinem jetzigen Vertrag. Fakt ist, ich habe hier eine Steckdose um Kabelfernsehen zu schauen. Aber muss ich da gleich alles digital machen und warum nur über Kabel Deutschland? Und ich wohne ja nicht erst seit Vertragsabschluss in der Wohnung, warum kommen die 6 Monate später zu mir und meinen ich müsse zahlen, obwohl ich wie gewohnt Tv geschaut habe mit einem Kabel. Ohne Schnickschnack und Firlefanz wie HD und Digital.

0
@CathyBrighton7

weiß nicht, die steckdose muss ja auch jemand bereitstellen

das ist ja kein antennenfernsehen

das kann schon passen, keine ahnung

0
@smurfaccount

das ist ein ganz normales Antennenkabel. so wie es in jedem Haushalt vorzufinden ist. Dann hätte ich ja vorher auch schon alles mit Receiver machen müssen. Ich check da gar nicht mehr durch

0

Was möchtest Du wissen?