Außendienst bei der KFOR

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich nehme einfach mal an, dass du mit der Bezeichnung "Außendienst" einen sogenannten Auslandseinsatz meinst.

Ich gehe schwer davon aus, dass du trotz deiner Herkunft im Rahmen eines Auslandseinsatzes im Kosovo teilnehmen bzw. fungieren kannst, solange du deine Pflichten als Soldat gewissenhaft erfüllst.

Ich hoffe doch nicht, dass du den Auslandseinsatz zum Zwecke der Fahnenflucht nutzt, indem du dich kurzerhand von der Truppe entfernst.

Bevor du in einen Auslandseinsatz entsandt wirst, musst du dich ausführlichen Test, sowohl im psychologischen, als auch im physischen Bereiche unterziehen, um deine geistige, wie auch körperliche Eignung feststellen zu können.

Im Grunde genommen steht deinem Anliegen nichts entgegen. Psychische, als auch physische Eignung zur Teilnahme an Auslandseinsätzen des Bundesheeres vorausgesetzt.

Da ich mit den Regularien bzw. der zentralen Dienstvorschrift des Bundesheeres nicht vertraut/in diesem Bereiche nicht belesen bin, würde ich mich nicht hierfür verbürgen.

Ich hoffe, dass ich dir trotzdem ein wenig weiterhelfen konnte, obgleich ich nicht weiß, wie die Teilnahme von Soldaten des Bundesheeres an Auslandseinsätzen geregelt ist.

Hochachtungsvoll

Soldat1991

Hallo,

ja deine Antwort hilft mir etwas, aber eben nur etwas. Ich habe mit eine Major gesprochen. Er hat mir gesagt, das ich wegen meines Ursprungs nicht bei der KFOR sein kann. Er meinte, dass ist eine Sache der "Parteiischkeit". Die Serben, dürfen allerdings diesen Dienst antreten. Als ich ihn darauf ansprach, sagte er: "Der Kosovo, war eine Provinz Serbiens. Und nicht andersrum." Wie du sicherlich weißt, sind Serben auf Kosovaren nicht gut anzusprechen. Und genauso andersrum.

0
@levi9

Das stimmt. Ich bin mit den Gegebenheiten zwischen Serben ; Kosovaren vertraut.

Eventuell kann ich dir gleich mehr zu der von dir angesprochenen Thematik sagen und dir somit hilfreichere Informationen liefern.

0
@levi9

Ich habe mich nun im Internet schlau gemacht, wie die Teilnahme an Auslandseinsätzen des Bundesheeres im Rahmen der KFOR deinen Fall betreffend, geregelt ist.

Es gab im Internet keinerlei explizite Antwort diesbezüglich zu verzeichnen.

Es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass jeder Soldat des Bundesheeres, sprich ein über einen längeren Zeitraum verpflichteten/dienenden Soldaten grundsätzlich zur Teilnahme an Auslandseinsätzen des Bundesheeres verpflichtet sind.

Ohnehin können sowieso nur österreichische Staatsbürger in das Bundesheer eintreten.

Dementsprechend verfügst du über die österreichische Staatsbürgerschaft und kannst infolge dessen uneingeschränkt an Auslandseinsätzen des BH's ;) teilnehmen. Medizinische Eignung unter Berücksichtigung verschiedenster Aspekte vorausgesetzt.

Von deiner Seite aus, könntest du jedoch moralische/persönliche Bedenken, bezüglich eines Auslandseinsatzes im Rahmen der KFOR äußern, welche gegen eine Teilnahme sprechen.

Vielleicht gibt es aber auch noch spezielle, interne Reglements im Bundesheer.

Spreche am besten mit dem Truppenoffizier oder dem Personalfeldwebel.

Hoffe, dass ich dir nun besser weiterhelfen könnte.

LG

0

Ja jeder österreichischer Staatsbürger kann soweit ich weiß. Außer er ist untauglich oder andere Gründe warum er nicht im Ausland dienen kann.

Was möchtest Du wissen?