Ausschnitte von Filmen im eigenen Blog erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

UrhG § 2 Geschützte Werke sind nicht nur "5. Lichtbildwerke", sondern auch "6. Filmwerke", was ja nicht verwunderlich ist.

Zulässig ist die Verwendung von beiden in Ausnahmefällen als UrhG § 51 Zitate:
"Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn (...)" Bitte weiterlesen!

Wenn ich beispielsweise einen Bericht bebildern muss als Beleg meiner Behauptung, "Frau Mustermann tendiert zunehmend zu gewagten Ausschnitten", dann könnten Bilder (Standbilder oder bewegte Bilder) davon zulässig sein. In welchen Fällen und wieviel davon, das entscheidet im Streitfall ein angerufenes Gericht. Googel dazu etwa "Helmut Newton gegen Emma".

Gruß aus Berlin, Gerd

Zitatrecht gilt auch im Blog, ansonsten nach wie vor Urheberrechte.

"Ist es hier eine Urheberrechtsverletzung, Filmausschnitte bzw. Screenshots des Stars + Outfit zu zeigen, oder fällt dies unter die gleiche Kategorie wie mit normalen Bildern, welche man einfach bei Google finden kann? "

In welche Kategorie fallen denn Bilder, die man einfach bei Google finden kann ? Deine Formulierung deutet massive fehlkenntnisse an :-(

OliverMen1990 01.11.2016, 12:07

Naja wenn ich unter Google den Begriff "Prominente" zum Beispiel google, kann ich ja nicht einfach die Bilder als Outfit Vorlage verwenden. Wenn ich die Nutzungsrechte allerdings auf "zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet" beschränke, kommen keine passende Bilder. Verständlich, da ja den Magazinen, Personen, etc. den rechten vorbehalten ist. Zwecks Filmausschnitte stellt sich mir hier aber halt die Frage, wie machen es denn die ganzen Seiten wie Filmstarts.de und co.? Besorgen die sich die Rechte von jedem Film über die sie berichten? Genauso, wie schaut es mit den ganzen Youtubern aus? Ich kann mir nicht vorstellen, dass da jeder die Rechte von gezeigten Material hat. 

Sorry für die ganzen Fragen.^^ 

0
GerdausBerlin 02.11.2016, 09:16
@OliverMen1990

Heutzutage gilt ein Internet-Blog oft genauso als journalistisches Medium wie eine Tageszeitung oder ein Fernsehmagazin. Deshalb kann man versuchen, sich bei den Filmverleihern (bzw. deren Presse- oder PR-Abteilung) zu akkreditieren als Journalist bzw. als Medium.

Dann wird man meist regelmäßig und aktuell beliefert mit Pressematerial, dessen Verwendung dann erlaubt ist im betreffenden Medium - also auch Fotos und Filmszenen, vor allem Starfotos und Trailer, aber auch Texte mit Statements und Interviews.

Gruß aus Berlin, Gerd

0
uncutparadise 01.11.2016, 12:41

Google findet Bilder, es ist nicht für Verwendung zuständig.

Es kommt darauf an, wofür Material verwendet wird. Innerhalb Zitatrecht und Berichterstattung zulässig. Ansonsten sind Berechtigungen einzuholen. Filmstarts und Co sind oft journalistisch, holen sich offizielles pressematerial oder Genehmigungen. Ich kenne das zufällig ;-) auf YouTube machen viele, was sie wollen. Einige werden gelassen, einige werden abgemahnt, andere werden nicht erwischt, wenige haben rechte.

0
uncutparadise 02.11.2016, 09:39

Da hast du recht. Allerdings wird das auch immer schwieriger, weil heute jeder halbwegs private Blog der Meinung ist, er macht journalistische Arbeit. Da gucken die Firmen inzwischen stärker hin.

0

Was möchtest Du wissen?