Ausschlagkräftiges Veganer-Argument?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Der Mensch braucht kein Fleisch"

Zumindest wenn wir genügend Alternativen haben können wir darauf verzichten, das ist richtig.

Nichts desto trotz können wir Fleisch gut verwerten und es war auch extrem wichtig für unsere Entwicklung

"Die größten Lebewesen sind Pflanzenfresser und dir brauchen ja auch keins."

das ist natürlich kein ernst zu nehmendes Argument, zumal ja nichtmal ein konkretes Lebewesen angegeben ist.

Das ist als würde man sagen "Wale leben im Wasser also sollten wir das auch tun".

Die Art und Weise der Närhstoffgewinnung, der Stoffwechsel und der notwendige Nährstoffbedarf sind so unterschiedlich wie die jeweiligen biologischen Nischen.

Natürlich kann man vergleichende Argumente treffen und das ist auch sehr wichtig, sowohl genetisch als auch beispielsweise wenn man sich unterschiedliche Entwicklungen z.b. in Bezug auf Homologien anschaut.

Da kann man dann auch viel übe die Entwicklung sowohl innerhalb einer Art als auch bei verschiedenen Arten aussagen.

Hier vernünftige Vergleiche anstellen zu wollen setzt natürlich einerseits ein gewisses Wissen voraus und andererseits auch etwas, das man mit diesem Vergleich aussagen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Menschen brauchen Fleisch. Punktum. Einige kriegen schneller Eisen oder andere Nährstoffmängel als andere, die sich durch Ersatzlebensmittel nicht in der Menge abdecken lassen. (und von Tabletten schlucken als Alternative halte ich ja persönlich gar nichts)

Aber so oder vertrete ich die Ansicht: Ich esse Fleisch primär aus Genuss und nicht weil ich es muss. Und da hat mir kein Veganer reinzureden, ich red ihm auch nicht gegen die Kichererbsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst natürlich kein Fleisch, das ist nur die Frage, ob du mit deinem Gewissen vereinen kannst, Fleisch zu essen. Und Veganer muss man auf keinen Fall werden, denn bei Milch und Eiern kann man beim Kauf darauf achten, dass die Tiere ein gutes Leben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das größte Tier auf der Erde ist der Blauwal und der ernährt sich von Plankton, welches überwiegend tierischen Ursprungs ist.

Dumm gelaufen für die Veganer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
05.01.2016, 18:19

vielleicht sind damit ja auch Bäume gemeint? ;=)

der Gedankengang kan mir gerade beim nachdenken

1
Kommentar von AppleTea
10.01.2016, 13:26

Ich schätze hier sind dennoch Tiere gemeint, obwohl natürlich falsch ausgedrückt, weil Lebewesen logischerweise auch Pflanzen usw. meint. Allerdings gibt es außer Wale noch viele andere große Lebewesen und diese ernähren sich eben von Pflanzen, das ist wahr. Elefanten, Giraffen und Gorillas um nur einige wenige zu nennen.

0

nein das ist nur Propaganda

Die größten Lebewesen sind Pflanzenfresser

Die fettesten auch....die Langsamsten auch... es ist also nicht sehr weit gedacht man kann den Menschlichen Stoffwechsel nicht mit dem eines Pflanzesser vergleichen da der Mensch nun mal ein Allesesser ist. Du kannst noch so viel Pflanzen essen du wirst kein Elefant...

Die Kuh z.b. hat mehrere Mägen und kann B12 für sich selbst herstellen das kann der Mensch nicht. Wir könnten dank  Supplemente und angreichertem Industriemüll auf Fleisch verzichten gesund ist es aber nicht da man damit immer zusätzliche Stoffe aufnimmt die im Körper nichts verloren haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
05.01.2016, 19:02

Du hast vergessen zu erwähnen, dass es keine "ausschlagkräftige Veganer-Argumente" gibt

:-)

2
Kommentar von AppleTea
10.01.2016, 13:20

Die Kuh frisst ja auch Gras im Gegensatz zum Menschen.. was die vielen Mägen erklärt ;) aber so ein Standartwissen kann man schon voraussetzen eigentlich. Genauso wie die Tatsache, dass ihr euer B12 genauso den Supplementen zu verdanken habt, denn die Tiere erhalten Cobalt bzw. direkt B12 ins Futter. Also... wie schon so oft: IHR geht den Umweg.

0

Ausschlagkräftiges Veganer-Argument?

Es gibt keine ausschlagkräftigen Veganer-Argumente.

"Der Mensch braucht kein Fleisch. Die größten Lebewesen sind Pflanzenfresser und dir brauchen ja auch keins."

Gesundheitlich, Landwirtschaftlich und Biologischer Unsinn!

Gesundheitlich ist es Quark, da man sonst nicht seinen B12 und D - Spiegel decken könnte!

Landwirtschaftlich ist es vollkommender Quark, weil vegan reinster Raubbau an der Natur ist. Man braucht biologischen Dünger. Außerdem wäre es pure Verschwendung von den ganzen Koppelprodukten (Sojaschrot, Rapsschrot, Stroh, Melasse) und dem Grünland! 70% der Erde ist nur für Tierfutter geeignet.

Was der Umstand damit zu tun hat, dass die größten Tiere Pflanzenfresser sind leuchtet mir nicht ein. Biologisch ist das richtig, weil sie mehr Fett ansetzen, da sie ja auch ein hohes Kohlenhdydrate/Energie-Verhältnis haben. Deswegen sind auch viele Arten dick. Fleischfresser hingegen sind schnell und gut gebaut und auch intelligenter. Allesfresser halten sich in der Mitte auf. Was aber wirklich KEINE Spezies macht, ist, dass sie nur pflanzen frisst, obwohl sie biologisch ein Allesfresser ist.

Würde ein Wildschwein auf tierische Kost verzichten, dann würde es nicht überleben können. Ist beim Menschen nicht anders!

Vegane Ernährung ist eine Mangelernährung und braucht dringend Nahrungsergänzungsmittel! Daran merkt man schon, dass vegan nicht für den Menschen gedacht ist! Unser Körper ist nicht dafür gebaut nur Pflanzen zu verdauen. Wir haben weder Pansen, noch einen 20m Darm, noch einen funktionstüchtigen Blinddarm. Wenn der Mensch größer werden will ist eine rein pflanzliche Ernährung kein guter Vorsatz!

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
10.01.2016, 13:14

Dann ist deiner Meinung nach also ein Marder intelligenter als ein Gorilla? Guuut.. xD

0

Theoretisch brauchen wir tatsächlich kein Fleisch. Doch eine streng vegane Lebensweise ist dennoch etwas unnormal - die meisten Veganer müssen Tabletten nehmen um sich mit bestimmten Stoffen - z.B. Calcium oder Eisen- zu versorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Whadub
05.01.2016, 20:21

so eine dumme Aussage....lächerlich

0
Kommentar von AppleTea
10.01.2016, 13:23

Oh bitte.. Calcium und Eisen? Google mal bitte in welchen Lebensmitteln das enthalten ist und geh dich dann schämen. Antworte am besten gar nicht, wenn du nicht bescheid weißt. Veganer müssen wie alle anderen Menschen B12 supplementieren. Fleischesser geben es den Tieren ins Futter und essen dann deren Fleisch und Veganer nehmen halt eben gleich Tabletten und sparen sich den Umweg. so easy ist das.

0

Ich habe mal gehört (obs stimmt weiß ich nicht) Das der Mensch nicht dafür gemacht ist um Fleisch zu essen. Er hat weder das richtige Gebiss noch die Fähigkeit es roh und unzubereitet zu essen bzw. zu genießen.
Ob da was dran ist weiß ich nicht, ich finds aber interessant ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
05.01.2016, 18:05

Das der Mensch nicht dafür gemacht ist um Fleisch zu essen.

Ja das verbreiten Ideologen aus der Veganerlobby. Die haben aber wohl in Biologie nicht richtig aufgepasst.

1
Kommentar von Jenehla
05.01.2016, 18:15

Ja wie gesagt, man hört vieles ^^

0
Kommentar von AppleTea
10.01.2016, 13:17

Natürlich stimmt es. Man müsste schon blind sein (wie omni offenbar), um zu übersehen, wie unser Körper gebaut ist. Wie eben das Gebiss und der Magen-Darm-Trakt.. Es ist alles auf Pflanzen ausgelegt und deshalb sollte man diese auch essen und seinem Körper nicht so einen Schrott antun wie Fleisch und Milchprodukte fremder Spezies.

0

Was möchtest Du wissen?