Ausschlag und Magenschmerzen und keine ahnung warum!

3 Antworten

Das mit den Erfahrungen ist so eine Sache, da die Auslöser der Erkankung verschiedene Ursachen haben können. Von Infektionen bis hin zu psychosomitischen Störungen. Falls die Hausärzte nicht helfen, ab in die Klinik. Dort testen sie auf alles.

  • Bei Hautkrankheiten helfen manchmal auch Luftveränderungen, Umstellung von Lebensmitteln / Lebensumstände oder Naturheilverfahren. Meiner Schwiegermutter hilft bei ihrer Schuppenflechte regelmäßiges Auftragen von Meerwasser.

  • Ich hatte auch mal ein zu hohen Cholesterinspiegel und musste deswegen zeitweilig Tabletten einnehmen; diese Mittel gehen zwar auf die bewußte Muskulatur (bei mir fühlte sich das dann wie ein leichter Muskelkater in den Oberschenkeln an), aber auf den Magen schlägt so etwas nicht. Regelmäßiger Sport und Abbau von evtl. Übergewicht helfen meist viel besser als Tabletten gegen zu viel Cholesterin im Blut! (Ich spreche da aus eigener Erfahrung!)

  • Ich vermute mal, der Arzt Ihrer Mutter könnte durchaus Recht haben, denn Magenschmerzen und Hautauschlag deuten häufig auf Stress hin; man sagt ja auch: "Das hat mir auf den Magen geschlagen!" Dass die Salbe Ihrer Mutter auf den Magen schläft, kann ich mir nicht vorstellen! Leider kenne ich die Lebensumstände Ihrer Muter nicht, aber vielleicht schläft ihr nicht nur die Hautkrankheit auf den Magen, sondern noch irgendetwas anderes.

Ich wünsche Ihrer Mutter, dass es ihr möglichst bald besser gehen möge!

Was mit ihren Händen los ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber wegen der Magenschmerzen habe ich selbst Erfahrungen. Ich bekam sie wegen der vielen Tabletten. Dadurch ist die Magenschleimhaut angeschwollen. Im Befund der Gastroskopie steht, dass es durch Medikamente ausgelöst wurde. Dabei wusstedie ärztin, die diesen Befund geschrieben hat, gar nicht, dass ich viele Tabletten nehmen. Vielleicht ist es bei deiner Mutter auch von den Tabletten.

...aber kann das denn jetzt noch sein das sie magenschmerzen hat obwohl sie seid 3 wochen keine tabletten mehr nimmt und als sie die genommen hat, hatte sie keine magenschmerzen ?

0

Advantan 0,1% Salbe, jetzt neuer Ausschlag?

Moin,

Ich habe nun seit 3 Wochen einen Hautausschlag. Dieser wird bei Wasserkontakt und bei Reibung schlimmer und juckt. Zusätzlich schwächt der Ausschlag an einer Stelle mal ab und taucht an einer anderen Stelle wieder stark auf. Letzte Woche Montag war ich beim Hautartzt, welcher eine Nesselsucht feststellte und mir Antiallergische Tropfen und die Salbe Advantan 0,1% verschrieb. Weil ich mit Salbe nie lange auskomme, habe ich die Creme nur an den Armen und Händen angewendet, weil dort der Ausschlag von anderen gesehen werden kann. An den Armen und Händen wurde der Ausschlag sofort besser und ging auch weg. Jetzt habe ich kaum noch was von der Salbe, weshalb ich nur noch meine Hände eincremen kann..jetzt kommt der Ausschlag an den Armen zurück :( An den Oberschenkeln war die ganze Zeit noch, da ich mich dort nicht eingecremt hatte.. Also scheinen die Tabletten nutzlos zu sein, weil ja nur die Stellen, wo ich die Creme verwendet habe, der Ausschlag wegging.. Dann kann der Auslöser für meine Nesselsucht ja nicht allergisch sein oder? Was kann sonst die Ursache sein? Kälteallergie z.B. kann ich schon ausschließen weil ich die letzten Tage frei hatte und nur zuhause war.. Brauche dringend Ratschläge

Gruß Hooomi

...zur Frage

Was hilft gegen Magenschmerzen?

Ausser diesem ekligen Tee??Hab mir grade Tabletten geholt,aber viel hilft das nicht.Habe sehr starke Magenschmerzen und Krämpfe seit gestern,habe aber auch nix schlechtes gegessen.

...zur Frage

Magenschmerzen nach Einreibung mit Volltaren Schmerzgel forte

Kann es denn sein, dass man nach Einreibung mit Voltaren Schmerzgel forte auch Magenschmerzen bekommt, evtl. auch Atembeschwerden. Habe seit einigen Tagen wegen einer Zerrung einen Voltarensalbenverband. Dass ich Voltaren Kapseln nicht einnehmen kann, habe ich schon am eigenen Leib erfahren. Lacht nicht : Salbe und Magenschmerzen!!!!!

...zur Frage

Ausschlag verschwindet nicht, trotz Salbe , warum?!

Ich habe Neurodermitis , und seit ein paar monaten Ausschlag ohne Ende , nehme die Linola Akut 0,5% , die hat bei mir immer geholfen , nur jetzt nicht mehr , warum ist das so ? das bei Ausschlag keine Cortisonsalbe hilft ? Sieht echt langsam nicht mehr schön aus ..

Ich danke euch schonmal :( :)

...zur Frage

Überweisung zum Hautarzt & schon eine Salbe gegen den Ausschlag von Hausarzt bekommen?

Hallo!

Undzwar habe ich ein Neurodermitis-artigen Ausschlag an meinen gesamten Armen. War Montag bei meinem Hausarzt, weil der Hautarzt mich nicht ohne Überweisung wollte. Habe vom Hausarzt eine Salbe (cortison) gegen die Symptome bekommen und soll aber jetzt noch beim Hautarzt feststellen lassen, ob es sich wirklich um Neurodermitis handelt. Der empfohlene Hautarzt nimmt keine neuen Patienten mehr, habe bei einem anderen nun am Montag morgen einen Termin bekommen. Aber mit der Salbe creme ich mich seit gestern ein und der Ausschlag ist kaum noch zu sehen - wie soll ich dann am Montag was feststellen lassen?

Danke

...zur Frage

schlimme magenprobleme

Hallo ihr alle, Ich bin langsam sehr verzweifelt weswegen ich mich an euch wende. Seit Ca.20monaten ist mein Magen "total am hinüber". Es hat alles ganz schlimm angefangen. Ich hab gegessen und mich kurze Zeit darauf gleich übergeben (ohne Finger oder jegliche "Hilfsmittel" ) ich bin von einem Arzt zum anderen geschickt worden. Magenspiegelung hier, darmspiegelung da, Medikamente aller Art. Nix hat geholfen. Mittlerweile ist es besser. Ich übergebe mich relativ selten aber es kommt in "wochenschüben" ich kann manchmal eine Woche problemlos essen und manchmal schon vom Anblick eines salates dreht sich mir der Magen um. Ich wurde auf gluten und lactose intolleranz getestet alles negativ. Ich übergebe mich auch nicht absichtlich und auch psychisch ist bei mir eigentlich soweit alles in Ordnung. Ich mein ich kenn das wenn ich arg viel Stress(sei es der Freund oder Uni) hab dann hab ich auch keinen apetit aber zurzeit ist bei mir alles gut und trotzdem hab ich immer wieder diese Übelkeitsattacken. Schwangerschaft ist auch ausgeschlossen (wie gesagt das ganze geht seit 20monaten) Sport mache ich eigentlich auch recht viel. Das einzige was ich mal verändert habe, ist das ich weniger Kohlenhydrate zu mir nehme weil's gesünder ist. Alle Ärzte sind ratlos und glauben mir glaub ich auch nicht mehr so ganz. Kennt jemand von euch jemandem dem es ähnlich ging bzw weiß jemand was ich haben könnte? Vielen lieben dank falls jemand Antwortet :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?