Aussageformen, folgerungsbeziehung verstehe ich einfach nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn x² > 81 ist, gilt auf jeden Fall x > 7 V x < -7. Also: 1 => 2.

Umgekehrt ist 2 => 1 aber falsch, denn z.B. für x = 8 ist die zweite Aussage wahr, aber die erste falsch.

Die Folgerung A => B (für Aussageformen A und B) ist nur dann korrekt, wenn für jede Instanz x der Grundmenge A(x) -> B(x) gilt. Deswegen genügt oben auch ein einziges Gegenbeispiel, um die Folgerung 2 => 1 zu widerlegen.

und was ist mit dem zweiten beispiel?

kommt dann "<=>" raus?

0
@happyy10

Diese Frage überlasse ich dir. Du musst folgendes überlegen:

  • Erfüllt jedes x mit (x - 3) * (x - 7) = 0 automatisch x = 3 V x = 7? (d.h. gilt 1 => 2?)
  • Erfüllt jedes x mit x = 3 V x = 7 automatisch (x - 3) * (x - 7) = 0? (d.h. gilt 2 => 1?)
0

gib mal ein Beispiel mit Lösung aus der Schule;

so, versteht man nicht, was du machen sollst.

Was möchtest Du wissen?