Aussage Verweigern Bei Polizei Wegen Strafanzeige?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst da noch nicht einmal hingehen,und wenn Du hingehst musst Du nur Angeben zur Person machen,jeder beschuldigte hat das Recht sich zur Sache nicht zu äussern.Einer Vorladung musst Du nur folgen wenn sie von einem Gericht oder der Staatsanwaltschaft kommt.

Du musst dich nicht selbst belasten. Von daher kannst du einfach nichts sagen.

Allerdings wird es dann sehr wahrscheinlich zum Prozess kommen, wo quasi über dich hinweg entschieden wird und du musst am Ende alles einfach hinnehmen.

Das ist ja mal völlig falsch,ob es zu einem Prozess kommt hängt nicht davon ab ob sich ein beschuldigter zur Sache äussert sondern von der Beweislage und dem Tatvorwurf.Es wird in einem Strafverfahren über keinem Kopf hinweg entschieden,jeder Angeklagte bekommt einen Rechtsanwalt gestellt wenn er sich keinen leisten kann,bei Strafverfahren besteht anwaltspflicht,und niemand muss ein Urteil einfach hinnehmen,es kann Berufung eingelegt werden,und im Jugendstrafrecht läuft das noch anders,da steht einen jugendlichen Angeklagten zusätzlich  noch die Jugendgerichtshilfe zur Seite.

0

Sag aus, dann fällt es dir leichter und du hast auch kein schlechtes gewissen mehr.

Was möchtest Du wissen?