Aussage gegen Aussage nach Anzeige wegen Beleidigung/Vogel zeigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anzeige wäre völlig aussichtslos, denn erstens ist ja nichts passiert, und zweitens brauchst du Zeugen, die bereit sind, bei der Polizei und gegebenenfalls vor Gericht auszusagen.

Zeugen dürfen weder verwand noch verschwägert sein. Ideal ist eine Fahrgemeinschaft zur Arbeitsstelle. Da kann jeder als Zeuge auftreten.

Erfahrungsgemäß bringt dir das gar nichts. Du kannst vermutlich noch nicht einmal den Fahrer beschreiben. Bei solchen Bagatellen ist die Aussicht auf Erfolg suuuper gering. Besser nichts machen, Ärger und Mühen sparen und ein Bierchen trinken :-)

wie willst du denn beweisen, dass er zum einen sinnlos überholt und zum anderen dir einen Vogel gezeigt hat? Die Anzeige würde im SAnde verlaufen, nutze die Zeit sinnvoller - vielleicht bei einem schönen Essen oder so

Was möchtest Du wissen?