Ausrüstung usw. der Wehrmacht wurde damals größten teil vernichtet oder wo ist das ganze Zeug heute?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Abgesehen von Sachen, die in Museen oder bei Sammlern herumstehen oder herumliegen, gibt es das meiste nicht mehr, da es verschrottet oder anders verwertet wurde.

Der 2. WK endete bekanntlich auch nicht erst vor Kurzem, sondern bereits 1945.^^

Das wurde, wenn brauchbar, unter den Siegermächten verteilt.

Ein Beispiel: Das Raketenversuchsgelände. Die theoretischen Unterlagen nahmen die Versuchsingenieure mit zu den Amerikanern. Die Anlage selbst fiel in die Hände der Russen.

Beide arbeiteten an der Eroberung des Weltraums. Die Russen waren schneller. Es war eine Sensation, als der erste Sputnik um die Erde kreiste.

Abtransportiert worden von den Siegermächten oder verschrottet, weil veraltet.

In einem Wald bei mir in der Nähe, wo mal die Westfront lag, waren jahrelang immer wieder Stücke des Waldes geschlossen, weil man da nach Waffen und funktionierenden Granaten suchte.

Die französische Armee wurde nach 1945 mit deutschem Rüstungsmaterial FG42, StG43ff, Panzer5 ,Fw200(Nachbau)  2mot Doppelrumpftransporter.......ausgestattet. Frankreich bekam KEINE US Rüstungsgüter!..."he arrives her Land at last (amerik.Schreibweise)"1949 wurde in der Nähe von Hanoi ein Ju 52 Werk geplant. Am Tag nach dem Sieg über Deutschland fertigten deutsche Waffenfirmen (Mauser, Walter..) nun im Auftrag der Sieger(Frankreich!) Waffen weiter-Kennzeichen ist nun anstatt des Adlers ein fünfzackiger Stern!. Italien(Beretta) "umfertigte"!!! ehemals Deutsche Waffen (MG42 und lieferte die nun als Beretta gekennzeichneten Waffen an verschiedenste..Die Tschechoslowakei erhielt von den Siegermächten die Genehmigung ,das deutsche -sowie das nach 1945 erzeugte "deutsche" Rüstungsmaterial zu sammeln und zu verkaufen. Käufer waren Syrien, Irak, Israel und div. afrikanische Staaten. Einige Staaten hatten in ihren "Staatsvertragen" ein "Deutsches-Waffenverbot>Beretta!. In gewissen Staaten(Libyen kurven noch Pz4 etc herum. Ebenso Syrien Israel.......

WDHWDH 10.08.2017, 12:47

Ergänzung Die Schweiz kaufte(!) 150 Jagdpanzer "Hetzer", Israel erhielt neben K98.MG34(!)  auch Me 109 (jetzt tschech.Modell AVIA, Ein besonderes Kunststück lieferte die NVA. Als die für ihre verwendeten(!) MP43/StG44 - 7,92x33 Munition der Wehrmacht   zu Ende ging, verkaufte sie ihre MP43/StG44 noch schnell in den Libanon-ohne zu sagen dass die Munition alle" war. Da die Tschechei von den Kriegseinwirkungen relativ verschont blieb, waren viele deutsche Rüstungsbetriebe  hier ausgelagert. Zeiss=Meopta, PKW etc.AVIA......usw. Skoda fertigte Ersatzteile für VW (Kübel).....Die Aufzählung ist natürlich nicht komplett.

Die franz.Legion war in Indochina Mit Pistolen 08, P38 MP40 ausgerüstet.

0
ulmimax 10.08.2017, 13:36

Noch eine Ergänzung:

Auch die DDR übernahm eine Menge an Wehrmachtsausrüstung; angefangen von den Uniformen bis hin zur Waffentechnik.

1
Hegemon 10.08.2017, 14:09
@ulmimax

Das ist falsch. Die NVA benutzte keine Wehrmachtsuniformen. Die Uniformen wurden in ähnlichem Schnitt und mit ähnlichem Stoff neu genäht. Die Wehrmachtsuniformen waren feldgrau (leicht grünlich). Die NVA-Uniformen hingegen waren steingrau, so wie teilweise ältere deutsche Uniformen aus der Kaiserzeit.

"eine Menge"

Was konkret an Waffentechnik und Ausrüstung übernommen worden sein soll, würde mich mal interessieren. Man kennt ja aus der Anfangszeit gemeinhin nur Bilder von PPSch-41, SPW 152 und T-34 - allesamt sowjetischer Herkunft.

Außer ein paar alten Karabinern (vermutlich für's Wachregiment 1 zu Repräsentationszwecken) kann  ich auch in dieser Aufstellung keine Wehrmachtstechnik finden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_der\_Technik\_und\_Bewaffnung\_der\_NVA

0
WDHWDH 10.08.2017, 14:48
@Hegemon

Die Angaben hier von mir beruhen auf: GESEHEN, und Recherchiert daher Quelle:ICH. Ablesen kann bald jeder. Du schreibst...sein soll, vermutlich...man kennt nur Bilder, ..Außerdem war die Frage eine Andere.Gell

0
Hegemon 10.08.2017, 19:55
@WDHWDH

Wer redet denn mit Dir? Wenn ich Dich gemeint hätte, hätte ich auch auf Deine/n Antwort/Kommentar geantwortet. Hab ich aber nicht. Also krieg Dich wieder ein. Wie unschwer zu erkennen, rede ich mit User ulmimax und will von ihm wissen, was er unter "jede Menge" versteht. "Jede Menge" ist nämlich was anderes als ein paar lächerliche StG44.

0
WDHWDH 13.08.2017, 15:48
@Hegemon

Wenn man sich in Ruhe deine Antworten(Elaborate) anschaut-du hast keine Ahnung denn der 2.WK war 1945 zu Ende  ,der SPW 152 ist aber Baugahr(Konstruktiohnsjahr) 151 und ein DDR Erzeugnis. Gell

0

Ein beträchtlicher Teil liegt im Militär-Historischen-Museum in Dresden. Vieles noch auf Dachböden von Opas und Omas. Einiges unter der Erde, das gelegentlich gefunden und kontrolliert gesprengt wird.

Oder suchst du was bestimmtes?

Sie sollten sich dringend einer Therapie unterziehen.

Was möchtest Du wissen?