Ausritt zu zweit mit 12 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das Pferd totlieb ist, ihr nur im Schritt reitet, du sattelfest bist und ihr nicht zu weit rausreitet, also so 30-60 Minuten sollte das schon gehen. Natürlich wäre es besser, ihr hättet noch jemanden dabei, aber manchmal sind die Umstände eben nicht optimal. Allerdings solltest du vorher wirklich ersteinmal mit einem erfahrenem Reiter ausreiten oder dir jemanden zu Fuß mitnehmen, damit du das Pferd einschätzen kannst. Ich bin mit 12 auch auf einem 30 jährigen Isi alleine durch die Gegend geschludert, weil ich dem 100 % vertrauen konnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dancefloor55
01.07.2014, 11:33

selbst das liebste und ruhigste Pferd kann sich mal erschrecken und es springt zur Seite und du fällst dabei runter und verletzt dich. Das Problem ist das die Besitzerin des Pferdes rein rechtlich dann die Aufsichtspflicht verletzt hat und das echt teuer für sie werden kann

0
Kommentar von tschabatschub
03.07.2014, 18:51

Vielen Dank,ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben sozusagen weil ich keinen kenn der mit 12 schon ausgeritten ist;)

0

naja ist ne schwierige Sache.. gesetzlich darfst du das glaube ich noch nicht mal..

Aber ehrlich gesagt würde ich noch gar nicht darüber nachdenken ! Du hast die RB nicht mal und wenn dann kennst du sie noch gar nicht. Das heißt, lerne erstmal besi und Pferd richtig kennen, spiele dich ein wenig ein mit dem Pferd und wenn du dann ne zeit lang da gewesen bist ,sprichst du am besten mit dem Besitzer darüber !

Viele reagieren allergisch auf das was du hier schreibst, ich würde vorschlagen das du das erstmal aussen vorlässt und es beim kennenlernen nicht erwähnst, das du vielleicht mal fragst "wie siehts denn aus, kann man später auch ausreiten oder hast du da was gegen?"

Also - besi & Pferd kennenlernen, sprechen, und erstmal ne Basis mit dem Pferd aufbauen und es kennenlernen !

Dann dürfte ausreiten auch kein Problem mehr sein, evt musst du dich ein wenig beweisen was die können und Vertrauensbasis angeht mit dem besi.

Schau einfach wie es wird , viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tschabatschub
03.07.2014, 18:49

Ok,vielen Dank:) dass ist ne gute Lösung und die Besitzerin kann ja immernoch nein sagen;)

0
Kommentar von tschabatschub
03.07.2014, 18:53

Achso und noch was zu dem Rechtlichen... wo ist denn der Unterschied ob man zb in den Reiterferien zu 2/3 ausreitet oder privat? (Soll kein Angriff sein nur eine Frage)

0

Was möchtest Du wissen?