Ausrichtung der afd?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die AfD bietet einfache Lösungen für komplizierte Fragen. Das Scheitern an der Realität ist damit vorprogrammiert, aber welcher AfD-Wähler interessiert sich schon für die Realität?

Das Programm der AfD ist ausserdem verfassungswidrig, auch das interessiert keinen AfD-Wähler.

Ich finde es faszinierend, dass im neoliberalen Programm der AfD Punkte stehen, die den Interessen der meisten AfD-Wähler diametral entgegen stehen.

Brecht sagte schon: "Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber"

Meiner Meinung nach ist die AfD das Sammelbecken für Adolf Hitlers Enkel.

Ich falle jedenfalls nicht auf diese Rattenfänger rein.

Die Nazis haben Deutschland schon einmal in Schutt und Asche gelegt! Das brauchen wir nicht noch einmal!

Hätten wir diese Zeiten, die sich Höcke, Gauland, Petry und von Storch
herbeiwünschen, wären sie von der amtierenden Regierung schon längst verhaftet und in den Knast gesteckt worden (s. Erdogan-Regierung)!

Damit könnte ich mich ja schon anfreunden, damit diese rechte Truppe mal am
eigenen Leib ihre "gute alte Zeit" erleben dürfte. Ob Höcke & Co. diese Nazi-Zeit immer noch bejubeln würden, wenn sie im Arbeitslager wären?

Vielleicht würden sie dann zur Besinnung kommen!

Rechts.

Die AfD dümpelt im politischen Bermudadreieck von Rechtspopulismus, Salonfaschismus und hitlerndem Rechtsextremismus herum...

Rückwärts.

Konservativ, Antilinks, islamfeindlich.....

Genau meine Partei.

Populistisch, nationalkonservativ und neoliberal.

Und rechtsextrem - der AfD selber zufolge.

Der Bundesvorstand löst den saarländischen landesverband auf - die Schiedskommission kassiert den Auflösungsbeschluss. Folglich hat die AfD einen Landesverband, den der eigene Bundesvorstand der AfD als rechtsextrem einstuft.

2

Konservativ, Rechtspopulistisch, Wirtschaftsliberal

Was möchtest Du wissen?