Ausreichende Absicherung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

manche Fehlerstromschutzschalter lösen bei bestimmten Situationen nicht aus R + I + P
Dies passiert wenn du z.B. mit beiden Händen Phase und N berührst und gut isoliert bist. Dann fließen 16 A durch deinen Körper. Du wirst nach ca. 10 Minuten nur noch Schmorbraten sein. Fehlerschutzschalter können nur bei Differenzstrom reagieren.

W0l43r1n 01.09.2014, 22:13

Ich weis was du meinst.. ja ein Schmorbraten stimmt schon bei 230 volt und 16 Ampere... Aber der FI macht das doch oder ? wenn der schon bei 0.03 unterschied von der Phase und dem Nullleiter fällt , dann gehen nur 0.03 Ampere durch mich durch oder ? Verstehe ich das richtig oder Falsch

0
newcomer 01.09.2014, 22:21
@W0l43r1n

nein eben nicht. Mal angenommen du berührst mit einem Finger die Phase. Dein Körper ist normal mit Fundament verbunden sprich Schuhe leiten etwas und auch dein Körper. Dann löst der FI sofort aus und verhindert tödlichen Stromschlag.

Anderer Fall: Dein Körper ist super isoliert sprich du hast nicht leitendes Schuhwerk. Mit einer Hand berührste wiederum die Phase. Der FI löst nicht aus da du sehr gut isoliert bist. Du wirst auch vorerst von den 230V nichts merken. Nun berührste mit anderer Hand den Nulleiter. Dies interessiert dem FI nicht das Geringste da er in dir einen normalen Verbraucher sieht. Nun fließen 16 A durch dein Herz. Deine Hände verkrampfen und du kannst nicht mehr loslassen. Deine Angehörigen werden dich leblos und verschmort vorfinden

1
W0l43r1n 01.09.2014, 22:35
@newcomer

Ok vielen dank für die Erklärung , nun versteh auch ich es endlich. Ich wollte nur auf Nummer sicher gehen , normaler Weise passiert eh nix weil ich am Stelltrafo ja nicht wirklich 230 Volt eingestellt habe sondern max bis 90 Volt , und sonst muss ich halt extrem aufpassen.

Vielen Dank newcomer für deine Hilfe! :)

0

Was möchtest Du wissen?