Ausraster, Streit: wie gehe ich damit um?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Redet miteinander.

Menschen anschreien kenne ich auch nur zu gut.

Auch ähnliche Situationen, wie die von dir beschriebene.

Es hilft mir und meiner Familie auf jeden Fall, wenn wir darüber reden. Manchmal schreien meine Mutter und ich uns Freitagsabend total an, reden Samstags nicht miteinander und am Sonntagmorgen sprechen wir uns aus.

Das hilft nicht unbedingt diese Ausraster zu kontrollieren, das gehört eher in die Therapie, aber es führt dazu, dass wir uns wieder besser fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal wie alt man ist, hat man das Recht zu seinen Gefühlen zu stehen und sollte sich nicht klein machen, denn dann könnte man auch sagen was stellt der sich so an guck doch mal die armen Kinder im Afrika und so weiter.

Halte das we durch. Schreib mit Freunden telefoniere, unternimm was alleine und dann gehst du zum Arzt/Therapeut und bittest ganz gezielt um eine Familien Sitzung. Mach deutlich das es Not tut!

Mach auch deiner Mutter und ihrem Freund klar das dir sehr viel daran liegt das auf zivilisierte Weise zu klären!

Ich Drücke dir die Daumen das du erhört wirst und ihr zusammen eine Lösung findet.

Hälst du noch solange durch? 

Weißt du wo du hin kannst wenn du mal für eine Nacht einfach mal raus musst?

Weißt du an welche Stellen du dich wenden solltest wenn du es wirklich garnicht mehr aushälst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KreativesKind
30.07.2016, 00:12

ich hab angst wo soll ich denn hin? jetzt hab ich auch noch nasenbluten..

0

Hey,
es tut mir leid, wie es zur Zeit in deinem Leben und mit deiner Familie läuft. Natürlich kann ich dir nicht genau sagen, wie du jetzt weiter machen sollst. Aber was vielleicht wenigstens die Situation etwas entspannen würde, wäre, wenn du deine Schwester, deine Mutter und deren Freund einmal bittest, sich mit dir an einen Tisch zu setzen und über die Situation zu reden. Erklär ihnen deinen Standpunkt so, wie du ihn hier erläutert hast. Sag ihnen, dass es dir leid tut und dass du nicht so reagieren möchtest, dass du ihre Probleme kennst und es ihnen nicht noch schwerer machen willst. Vielleicht kann man das Problem nicht sofort lösen, aber so weiß erstmal jeder, dass du selbst weißt, dass es falsch ist, so zu reagieren und dass du daran arbeiten willst.
Ich wünsche dir alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, ich sage das Gleiche wie immer, Kinder sollten immer an erster Stelle stehen.

Was nicht heißt, dass die Kinder sich alles erlauben können. Wenn du aber kein eigenes Zimmer hast, muss der Freund deiner Mutter Rücksicht auf dich nehmen.

Beruhige dich, schlaf darüber und sprich morgen ganz ruhig mit deiner Mutter und ihrem Freund darüber. Findet eine gute Lösung für deinen Schlafplatz, da muss sich etwas finden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

ich weiß sehr genau wie du dich fühlst. Wenn du merkst, dass es dir wieder zu viel wird dann versuche erstmal tief durchzuatmen und den boden unter deinen füßen bewusst zu spüren. (ich weiß klingt komisch aber geht). Überlege, wie du dich dann fühlst wenn du ausrastest. Lasse deine Energie an etwas anderem aus. Sonst wird sie ins Unterbewusstsein gedrängt und kommt später viel schlimmer wieder hoch. Liebe grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?