Ausrasten: Zittern, Atemnot

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

zu deinem Ausraster kann ich nichts sagen. kann mit eurem allgeminen verhältnis liegen oder anderen sachen, aber dass ginge in eine analyse euer verhältnisses.
was du mir von deinen körperlichen symptomen sagst hört es sich für mich ebeüglich des zitterns wie ein adrenalinschub an. ganz allein selbstschutz des körpers. das zitter traktiert die muskeln und stellt sicher dass du bei gefahr schnell genug angreifen bzw. abhauen kannst. bei der atemnot könnte ich auf angst schließen. anders wäre das für mich auch nicht erklärbar...
hattest dudas denn schon öfter?

Jambao 02.06.2011, 16:09

Also es ist nicht das erste mal, allederings passiert mir das trozdem nur sehr selten, raste auch nicht oft aus.Ist mir vielleicht 3-5 mal im Leben passiert.

0
Micudingz 02.06.2011, 16:32
@Jambao

also ist es wiklich nichts schlimmes. einfach nur eine schutzreaktion deines körpers damit dir in dieser gefahrensituation bloß nichts passiert ;)

0

Das Zittern deutet auf einen sehr hohen Adrenalinspiegel aufgrund von Stress hin. Der entsteht z.B. in Fluchtsituationen automatisch, wenn man emotional extrem betroffen ist oder unter Schock steht. Wenn es nicht in der nächsten Stunde besser wird, würde ich sicherhaltshalber einen Arzt aufsuchen. Grundsätzlich sind solche Reaktionen für Dein Immunsystem sehr schädigend und ernst! Alles Gute für Dich!

Jambao 02.06.2011, 16:24

Tut mir leid, hätte Deinen Post gern als die beste Antwort bestimmt, habe wohl zu voreilig eine andere Antwort als die Beste beurteilt.Aber danke für die Antwort. :)

0
bittersweet 02.06.2011, 23:05
@Jambao

Hauptsache es geht Dir jetzt besser und Du achtest auf Dich so gut wie es geht.

0
Jambao 02.06.2011, 16:24

Tut mir leid, hätte Deinen Post gern als die beste Antwort bestimmt, habe wohl zu voreilig eine andere Antwort als die Beste beurteilt.Aber danke für die Antwort. :)

0

Wahrscheinlich hast du dich so aufgeregt, dass du hyperventiliert hast. Da hilft, einen Moment lang in eine Plastiktüte zu atmen, um das Zuviel an Sauerstoff wieder aus dem Körper zu bekommen.

Jambao 02.06.2011, 16:03

Dankeschön.Allerdings ist es nicht das erste mal, dass ich solche "Symptome" habe, nachdem ich ausraste.Ich bin eigentlich ein sehr ruhiger und netter Mensch, selten ausrastet.Viele meiner Kollegen sagen, dass ich einer der "gechilltesten" (gemütlichsten) Menschen bin, den sie kennen.

0
Socat5 02.06.2011, 16:09
@Jambao

Dass man zum Hyperventilieren neigt, hat nichts mit dem Charakter zu tun.

0
Jambao 02.06.2011, 17:25
@Socat5

Das meinte ich auch nicht.Ich wollte damit nur unterstreichen, dass soetwas nicht oft vorkommt und ich mir deshalb auch nicht den Grund für meine Reaktion des Körpers vorstellen kann.

0

also das sit normal, ich denke mal,dass unser Körper das macht, damit wir in einer Naotsituation kämpfen können und nicht z.B.zusammen brechen aber du musst dir keine Sorgenmachen alles ist ok und ein Körper hört nach ein paar Minuten auch damit auf.

Jambao 02.06.2011, 16:10

Jop, nach 10min. war ich auch eig. wieder ziemlich ruhig.

0

also ich streite mich mit meinem bruder auch manchmal und habe dann das gefühl, dass ich ihn am liebsten "zusammenschlagen" würde. tu das natürlich nicht. aber irgendwann nach ein paar stunden vertragen wir uns auch wieder und verstehen uns dann wieder super. ich denke das ist bei geschwistern normal

Jambao 02.06.2011, 16:16

Deine Situation ist schon relativ normal,bei mir ist das Problem, dass mein Bruder sehr nachtragend ist, ich so gut wie garnicht.Mein Bruder ist sowieso ein eigenartiger Mensch, selbst meine Mutter sagt, dass er sehr egoistisch ist und er sich mal ein wenig ändern sollte.Er ist auch eher der Einzelgänger, wir streiten uns seit unserer sehr jungen Kindheit.

0

Also bei mir ist es auch so, wenn ich sehr wütend bin oder so >_

Das kann passieren wenn man unter sehr großem Stress steht...Diese Auseinandersetzungen mit deinem Bruder scheinen dir ziemlich an die Nerven zu gehen.

Das was du brauchst ist eine Psychotherapie. Du bist psychisch KRANK. Du schreibst du hättest ihn am liebsten zusammen geschlagen. Du solltest mal deinen wirklichen Gefühlen und Problemen auf den Grund gehen. jemand wie du hasst sich oft selbst und projeziert diesen Hass auf andere. Und deine körperliche reraktionen sind ganz noirmal bei einem Wutausbruch.

Jambao 02.06.2011, 16:04

Ich denke ehr nicht, dass ich "psychisch KRANK" bin, nur weil ich ein schlechtes Verhältnis zu meinem Bruder habe. ;)

0
Ichgegenmich 02.06.2011, 16:08
@Jambao

Könnte es dann sein das du unbemerkt Probleme mit dir rum schleppst? Das ist manchmal gar nicht o offensichtlich. Bis halt irgendwann ein Funke die Bombe hoch gehen lässt.

0
Jambao 02.06.2011, 16:22
@Ichgegenmich

Ja das tuhe ich, allerdings ist das ein anderes Thema, hat mit meinem Vater zu tun.Aber keine Angst, er ist nicht gewalttätig oder so, meiner Meinung nach Choleriker.Habe aber genug Leute mit denen ich darüber sprechen kann, da bruacht ihr euch keine Sorgen machen :)

0

Villeicht warst so sauer auf ihn und so unter schock weil er dich geschlagen hat das dein Körper nicht mehr konnte.

Was möchtest Du wissen?