Ausparkunfall, Fahrerflucht begangen, Schaden wurde bezahlt... was nun?

9 Antworten

Fahrerflucht ist ein Offizialdelikt. Wenn die Polizei einmal davon Kenntnis hat, muss sie das an die Staatsanwaltschaft weiter leiten.

Die Versicherung musste trotzdem zahlen, wird dich aber in Regress nehmen. (und dann evtl den Vertrag kündigen)

Wenn dich diese Siituatio überfordert, bist du wohl noch nicht reif genug zum Führen eines KFZ.

Dass man sich nicht einfach entfernen darf bekommt man schon auf der Fahrschule mit. In den Versicherungebedingungen wird dem ein breites Kapitel gewidmet

Geh zu einem Anwalt - bevor du vor Gericht irgendwelchen Unsinn erzählst.

Auf ein Fahrverbot kannst du dich einstellen, das ist so gut wie sicher.

Ist unser Gartenzaun bei Fahrerflucht versichert?

Jemand ist vor den Betonpfeiler des Zaunes unseres Hauses gefahren und hat Fahrerflucht begangen. Der Pfeiler ist durchgebrochen. Wir haben Anzeige erstattet. Ist das eventuell ein Versicherungsfall, (Gebäudeversicherung o.ä.?), oder bleiben wir auf dem Schaden sitzen?

...zur Frage

Worauf sollte ich bei der Suche nach einer guten Fahrschule achten und was ist eurer Meinung nach wichtig?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Fahrschulen in meiner Umgebung, jedoch weiß ich nicht, welche Kritierien wichtig bei der Auswahl sind. Der Preis ist schon mal das erste Kriterium. Was gibt es noch zu beachten?

...zur Frage

Fahrerflucht: Anklage wurde fallen gelassen durch einmal zahlung! Darf die versicherung trotzdem die zahlung verweigern?

Hallo zusammen,

Ich bin vor einiger zeit einem geparktem auto drauf gefahren, hab dies aber nicht bemerkt.

Darauf hin habe ich einen brief von der polizei erhalten, den beantwortete ich und nach einiger zeit kam auch wieder ein schreiben zurück in dem stand: wenn eine einmal zahlung in höhe von 400 euro geleistet werden würde, würde man das verfahren "fahrerflucht" einstellen.

Das hab ich dann auch gemacht.

Jetzt sagt meine versicherung, ich nenn sie mal KUH, dass sie den schaden in höhe von 4000 euro nicht zahlen werden da ich fahrerflucht begangen habe aber das verfahren ist doch eingestellt worden das heißt ich wurde ja NICHT schuldig gesprochen.

Darf meine versicherung das???

Vielen lieben dank im vorraus und Lieben gruß Kevbrauchthilfe!

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Post vom Anwalt kommt (Fahrerflucht)?

Hallo zusammen :) Ich hatte vor einiger Zeit einen Unfall (rückwärts gegen ne Hauswand) und habe an meinem Auto keinen Schaden feststellen können. Zuhause habe ich dann das kaputte Rücklicht entdeckt und bin am nächsten Tag zur Polizei. Ich habe mich dann selbst bei der Polizei angezeigt wegen möglicher Fahrerflucht. Bin dann mit ner Streife zum Unfallort und es wurde ein Schaden am Haus festgestellt. Es ist nicht klar ob ich den Schaden bemerkt habe und es vorsätzliche Fahrerflucht war aber gehen wir einfach mal davon aus, dass der Anwalt das so sieht und es zur Anklage kommt. Ich komme hier fast um vor Spannung weil ich auf den Brief vom Anwalt warte. Wie lange dauert das ungefähr?

...zur Frage

Kann eine anzeige später seitens der Polizei gestellt werden?

Hallo,

Aufgrund des Verdachtes auf Fahrerflucht, wollte mich die polizei (selbst gerufen) heute Anzeigen. Allerdings war an meinem und dem gegnerfahrzeug kein schaden. Daher wurde das nicht als unfall angesehen und damit auch meine Anzeige nicht geschrieben.

Kann die Polizei dies aufgrund eines Fehlers etc nachträglich machen? Und wenn ja, wie werde ich darüber informiert?

...zur Frage

Ich bin in einer Verkehrskontrolle geraten könnte mir jemand einpaar Fragen beantworten?

Hallo, entschuldigung ich weiß ich hab mist gebaut...

zu meiner Sachlage...ich bin heute Nacht angehalten worden weil ich ohne Helm auf dem Roller heim fahren wollte....fest gestellt wurden 0,56 mg also ca 1.12 Promille...hinzu kommt das ich Medikamente (Ritalin) vom Arzt verschrieben bekomme...Das blöde ist das ich ca 20 std vorher einen Joint geraucht habe..ich rauch des öfteren damit ich nicht so viel Medikamente nehme..ich mag die Medikamente nicht! Die haben dann einen Bluttest mit mir gemacht und das übliche Verfahren halt.. Die Beamten und ich haben uns gut verstanden und wir haben sogar sehr gelacht...ich wäre ein cooler Typ hat der eine sogar gesagt :)) naja jedenfalls haben sie meinen Führerschein einbehalten und den dann zur Staatsanwaltschaft geschickt...

Ich vermute nichts gutes..geschieht mir auch recht muss ich zugeben aber ich hab jetzt total Angst vor der MPU...aus der Probezeit bin ich schon sehr lange...Ich musste auch mal ein Aufbauseminar besuchen aber das war vor 8-10 Jahren ca...

Ab 1,1 Promille müsste man zur MPU... welcher Wert wird hier verwendet?? Der Wert als ich Kontrolliert wurde?? oder der vom Bluttest?! es sind ca 30- 60 min vergangen bis mein Blut entnommen wurde...

Was wird hier genau untersucht im Blut?! Alkohol aufjedenfall...ich hatte den Polizisten aufmerksam gemacht das ich Medikamente bekomme und das der Test auf Amphitamine positiv wird..!! Das kann ich vom Arzt belegen..Mein Rezept...

Ich bin sau blöd ich weiß..ich fahre betrunken und auch noch ohne Helm.. Das geschieht mir recht das ich angehalten wurde.. :/ aber MPU?! :/

Aufjedenfall wird das sehr Teuer für mich ich weiß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?