Ausnutzung bei Minijob! Wie komme ich da raus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn das alles so stimmt, verstößt Dein AG gegen die Arbeitszeitgesetze.

Die maximale Arbeitszeit sind 8 Stunden täglich. In Ausnahmefällen dürfen es auch mal 10 Stunden sein. Ruhepausen sind gesetzlich vorgeschrieben. Sie müssen bei einer Arbeitszeit von mehr als 6 Stunden mindestens 30 Minuten betragen, bei mehr als 9 Stunden mindestens 45 Minuten. Die Pausen müssen im voraus feststehen und die einzelnen Abschnitte mindestens 15 Minuten betragen.

Mehr als 450 Euro darfst Du sowieso nicht verdienen. Wie bezahlt der AG den Rest? Von jetzt auf gleich darf der AG auch nicht zur Arbeit rufen. Das Teilzeit- und Befristungsgesetz schreibt bei Arbeit auf Abruf einen Vorlauf von mindestens 4 Tagen vor. Einfach anrufen und sofort kommen geht also nicht.

Ich meine, wenn der AG sein Verhalten und die Arbeitsbedingungen nicht ändert, such Dir was anderes. Nicht alle AG sind so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lala2500
12.07.2013, 19:38

danke für die antwort. das gehalt also die 650 euro bekomme ich am 15. ich hoffe mal ich bekomme auch die ganze summe! darf der Ag mir das einfach dann nicht auszahlen also nur 450?

0

ich war in der gleichen lage und musste sogar samstag und sonntag arbeiten wurde immer angerufen und hatte kein tag freizeit mehr. Ich wurde immer angerufen wenn ich frei hatte und das ich dann arbeiten soll weil jemand nicht kommen konnte, habe es dann auch immer gemacht dachte mir ok bekomm ich halt mehr geld. Nun kamen meine eltern mich besuchen und ich habe mir frei genommen weil ich sie nur 2-3x im jahr sehen kann weil sie 500 km weit weg wohnen, nun sind sie mit der bahn unterwegs gewesen und waren das erste mal hier bei mir ich wollte sie dann abholen und bekomme nen anruf das ich arbeiten kommen soll -.- sagte ich kann nicht und das ich frei habe da sagt die mir allen ernstes das ich genug freizeit hatte -.- ich sagte ich komm vorbei und mein freund hat mich schnell vorbei gefahren. Ich wollte ihr aber nur genau erklären das ich heute nicht kann und da sagt die mir wenn ich jetzt nicht arbeite werde ich ärger bekommen da sagte ich ist ok denn ich habe heute frei und habe es schon seid 2 monaten geplant und dann erfahre ich das ich einspringen soll weil die andere in den urlaub fahren will ich dachte ich hör nicht richtig ahbe dann gesagt mir reichts und habe gekündigt da sagte sie mir wenn du jetzt nicht arbeitest werde ich dafür sorgen das du in der gosse landest und sagte schön und gut aber ich kündige und da sagt meine chefin dann noch wäre ich deine mutter würde ich dich grün und blau hauen. Als ich das meiner mutter gesagt habe ist die stinke sauer geworden und ist zu der und hat die zurecht gestutzt aber mich hat das so aufgeregt und das tut es immer noch sry wegen den langen text und ohne satzzeichen aber das regt mich auf das die leute denken sie dürfen jemanden ausbeuten -.- also kündige du wirst dich besser fühlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal nützt er dich aus ! Mehr als € 450,- dürftest du steuerfrei garnicht verdienen, auch wenn er dir das Überstundengeld vielleicht bar zahlt, er macht sich strafbar wenn ihr erwischt werdet. Wenn du 12 Stunden arbeitets stehen dir 2 Pausen zu: 1 kurze 20 Min. und eine längere 3/4 bis 1 Std. Also ich würde mich da mal nach was anderem umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig normal, dass ein (Gastro)-Unternehmen anruft, wenn es viel zu tun gibt. Das ist bei uns auch so, nur dass wir 30 Minijobber/TZler sind und sie dann solange suchen, bis sie einen finden. Es liegt ganz bei dir dann JA oder NEIN zu sagen, wenn dein Dienstplan feststeht. Wenn sie merken, dass du nicht immer springst und kommst, wenn sie wollen, werden sie auch checken dass du da nicht mitmachst und die sich lieber noch ne flexiblenweitere Aushilfe suchen. 7,50€ ist zwar wenig, aber bei Imbissbuden selbst bei McDonalds recht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Aushilfe hast du ja leider nicht viel zu melden, also würde ich dir raten zu kündigen, wenn es wirklich so eine Belastung für dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ok du hast ja ein vertrag unterschrieben oder? auf kein vertrag, den ich je gesehen habe, steht, das du 24 stunden erreichtbar sein musst also kannst du theoretisch dein handy nach feierabend abschalten wenn das dein einziger handy ist dann hold dir ein für 10 € und nutz dies nur für die arbeit. ok mehr als 12 stunden darfst du ja nicht arbeiten, höchstens 11 und alles was drüber sind sind überstunden und überstunden sind keine pflichtstunden also musst du nicht weitermachen, aber das ist so meistens in der gastronomie ... schau auf dein vertrag, da stehe alles :)

PS: das heißt nicht putzen, sondern reinigen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lala2500
12.07.2013, 18:09

in meinem Vertrag steht garnichts...nichtmal was zur Kündigungsfrist.

0

Stell dein Handy aus oder geh nicht dran wenn du angerufen wirst .Wenn du nicht am Imbiß vorbei gehst, kann dich auch niemand rufen, also halt dich fern .Aber ich glaube nicht, das 12 Stunden am Stück so viel zu tun ist, daß du keine Pause machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?