Ausnahmsweise, geht es um meinen Bruder und um seine Deutsch- Aufgabe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gefühle sind Liebe, Angst, Wut, Traurigkeit ... Sie entstehen im Unterbewussten, im Bauch/kommen aus dem Bauch heraus. Sie können stark sein, auch überwältigen und unkontrollierbar. Vernunft, Berechnung, Einsicht, Erfahrung ... sind Begriffe, die kognitiv gesteuert werden können, während man dem Gefühl 'Liebe' durchaus mal ausgeliefert sein kann. Mit Erfahrung, Vernunft etc. können wir Kontrolle gewinnen, wenn wir z.B. ein starkes Gefühl nicht zulassen oder zumindest reduzieren wollen (hier im Gedicht die Liebe). Mithilfe dieser menschlichen Fähigkeiten, Erfahrung etc. anzuwenden, treffen wir Menschen bewusste Entscheidungen.

Die Liebe ist im Herzen angesiedelt (unbewusst + unkontrolliert) - Erfahrung, Einsicht etc. entstehen im Kopf (bewusst + gesteuert). Die 'Kopf'-Begriffe sind bei Fried negativ besetzt, sie versuchen, die Liebe einzudämmen, im Zaum zu halten oder abzutöten. Diese Begriffe werden als Gegensätze zur Liebe eingesetzt, sind 'Gegenspieler'.

Nun, wenn dein Bruder auf unsere Hilfe bei der Interpretation angewiesen ist, sollte er sich vielleicht einfach ein simpleres Gedicht aussuchen...

Stolz, Unglück, Schmerz, Angst... = Gefühl

Vorsicht = menschl. Fähigkeit

Erfahrung = best. Erlebnis

"Erfahrung, Stolz und Vorsicht " sind keine Gefühle.

Nice try - mach Deine Aufgaben selber!

BineMine123 17.03.2012, 15:44

wenn es meine Aufgabe wäre, würde ich das ja wohl sagen, dass ist ja wohl nicht das Problem und wenn du hier unterwegs bist um so wirklich beknackte Antworten zu geben, dann mach das woanders, er braucht nämlich gerade Hilfe und kann auf so einen Scheiß den du hier schreibst verzichten!

0

Was möchtest Du wissen?