Auslandsstudium in der Schweiz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier ein paar spezifische Infos

Biologie kannst Du

  • deutsch in Zürich (Uni 18% Ausländeranteil, wie auch ETH 37%), Basel (27%) und Bern (16%)
  • zweisprachig in Freiburg/Fribourg (20%)
  • und französisch in Neuchatel (Parasitologie und Pflanzenbiologie, 22%), Lausanne (Uni 21% und EPFL 50%) sowie Genf (37%) studieren


super kurze Übersicht pro Uni/ETH - https://www.berufsberatung.ch/Dyn/Show/5435#

An den Fachhochschulen sind es spezifischere Studiengänge - http://www.fachhochschulen.net/FH/Studium-Studieren/FH/Natur_Formalwissenschaft/FH.htm

Bezüglich Kosten wird das je nach Studienort sehr unterschiedlich sein - abhängig von

  • Studiengebühren für Ausländer
  • Unterkunft / WG-Zimmer (vermutlich der grösste Kostenblock und v.a. signifikant teurer als in D!)
  • Krankenkasse - gibt verschiedenen Kassen und jeweils kantonal unterschiedliche Prämien
  • bei allen Studienorten im gleichen / ähnlichen Umfang werden sich die Kosten für Verpflegung, Ernährung und übriges bewegen

Ausser für Medizin gibt es keinen Numerus clausus (und auch nur an den deutschsprachigen Unis!) und keine Bewerbungen (entweder man wird zugelassen oder nicht, Wartelisten existieren meines Wissens nicht - ausser die Uni würde in einem spezifischen Fach nur eine begrenzte Anzahl Ausländer zulassen - was ich nicht glaube)

Hab mich zwar nur mal für ein Medizinstudium in der Schweiz informiert, allerdings stand da, dass man für ein Studium die Schweizer Staatsangehörigkeit braucht oder  mind. 5 Jahre in der Schweiz gelebt haben muss. 
Könnte mir denken, dass das auch für Biologie gilt. 

Freund und Helfer Google fragen oder noch besser: 
http://www.studis-online.de/ 

Dort findest du Fragen, Antworten, Erfahrungen und und und.... 

Clarissant 20.08.2016, 15:49

Könnte mir denken, dass das auch für Biologie gilt. 

Nein, tut es nicht. :) 

Medizin ist ein Sonderfall in der Schweiz. Es ist in der Schweiz der einzige Studiengang, für den auch Schweizer einen Test bestehen müssen. Sonst kann man in der Schweiz mit einer Matura ja alles studieren. 

Als Deutscher kann man fast alle Fächer in der Schweiz (außer eben Medizin und manchmal auch noch Psychologie) problemlos studieren, solange man einen gewissen Abischnitt hat. Je nach Uni muss der bei 2,0 oder 2,5 liegen. 

0

Was möchtest Du wissen?