Auslauf für einen Schäferhund?

9 Antworten

Ich finde es sehr gut das du die einen Schäferhund geholt hast!!! Ich find das unmöglich was die Leute hier schreiben!! "wir haben schon genug Beißer" wenn ich das lese Krieg ich nen Anfall. Hund ist Hund. Jeder Hund hat Zähne und ist damit eine potentielle Gefahr!!! Und Schäferhunde sind eine der besten Rassen! Super Familienhund. Vor allem sehr anpassungsfähig. Ich habe auch einen weißen Schäferhund. Und es ist auch mein erster. Die leute sollten mal überlegen bevor sie rumschreien, Auslauf reicht ein 1-2 Std Auslauf. Ansonsten springen lassen und viel viel mit anderen Hunden spielen lassen, das ist das wichtigste. Da toben sich die Hunde soviel aus. So wie die miteinander spielen könnten wir die nie auslasten. Lass dich nicht entmutigen. Die kleinen Hunde sind die schlimmsten.

Ich bin jetzt mal ganz ehrlich: Einen Schäferhund als Ersthund zu holen ist für mich veranwortungslos,besonders wenn man wenig Ahnung hat.Du weißt weder über Auslauf,noch über die Hundehaltung allgemein Bescheid.Wenn du dann der Hund tagsüber überwiegend im Zwinger halten willst,verspreche ich dir,dass du am Ende einen verhaltensgestörten Hund hast.Du bist 16,machst bald deine Ausbildung,dann seh doch bitte ein,dass der Hund kein artgerechtes Leben führen kann.Besonders der agile,intellegente Schäferhund kommt mit nur Auslauf nicht zurecht.Er braucht eine Aufgabe,eine ernsthafte Aufgabe und ca. 3 Stunden Auslauf am Tag,egal bei welchem Wetter.Klar sagt man:Das schaff ich!..aber glaub mir,besonders für Jugendliche wird das Ganze nach einer Zeit einfach nur lästig,egal wie sportlich du bist.Reiterhof ist natürlich gut,aber ganz ehrlich,du bist 16 und so ein Hund wird um die 12 Jahre alt.Bald hast du dein eigenes Leben und stehst auf deinen eigenen Beinen,Beruf und co. inklusive,da ist ein Hund schnell abgeschrieben und die benötigte Aufmerksamkeit wird weniger.Ein Zwinger ist nichts für einen Hund,er gehört zur Familie zu seinem Rudel.Gibs zu: Du hast dich viel zu wenig informiert,sonst würdest du keine Fragen zum Auslauf,Zwinger und co. stellen und dann hättest du dich erst Recht nicht für einen Schäferhund (ohne konsequente Erziehung wird ein Schäferhund,wie jeder andere Hund auch zum Tyrann und erst Recht in Zwingerhaltung!) entschieden,denn der ist nie und nimmer ein Anfängerhund.Aussehen des Tieres ist nicht alles,du musst dich über die Bedürftnisse des Tieres informieren und in dem Fall werden sie leider nicht erfüllt und du willst doch sicher,dass es dem Tier gut geht,oder nicht?!

Ich habe seit ich denken und laufen kann immer Schäferhunde gehabt. Ich mache das so. Morgens stehe ich früh auf und gehe mit ihm so 1-1,5 Stunden spazieren. Dann braucht er erst mal Ruhe. Anschließend ist er immer um uns herum oder wir um ihn je nach dem. Ich nehme ihn immer mit wenn es mir irgendwie möglich ist. Am Abend gibt es nocheinmal eine Gassistunde mit Freunden (Hundedfreunde). Dazu kommt noch Hundebesuch, Hundeschule, sozialisierungsspaziergänge. Ich denke du kriegst eine Menge lustige Beschäftigung. Und nochwas der Hund ist lieber in der kleinen Wohnung bei Euch als alleine im schönsten Zwinger.

Wieso ist der Hundekot mit Schleim überzogen?

Hallo,

wir haben einen Dackel, er ist drei Jahre alt. Diese Woche Dienstag hatte unser Hund nicht gefressen, dafür aber ständig Gras gekaut. Gebrochen hat er nicht. Sein Bauch hat auch ständig gekluckert, als hätte er Blähungen. Wir waren beim Tierarzt und die meinte, es wäre eine Magenverstimmung. Am nächsten Tag war auch alles wieder in Ordnung und er hat gefressen wie immer. Jedoch kluckerte sein Bauch noch etwas.

Donnerstag früh hatte er etwas Durchfall, kaum der Rede wert. Und mittlerweile sieht sein Kot wieder aus wie immer. Doch mit ist aufgefallen, dass um den Kot herum eine Schleimschicht ist (manchmal weiß, manchmal gelblich). Mir ist dies schon einmal vor zwei Wochen aufgefallen, auf der Hundewiese, doch da war es einmalig. Nun ist fast jeder Stuhlgang mit einer Schleimschicht überzogen.

Er bekommt ein wenig Trockenfutter und Dosenfutter, falls dies wichtig ist. Ansonsten geben meine Eltern gelegentlich etwas Frischfleisch vom Tisch.

Am Montag gehen wir trotzdem zum Tierarzt. Doch meine Sorge dass es etwas Ernstes ist, besteht. Er benimmt sich auch völlig normal und frisst wieder wie immer.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Liegt es an der Fütterung?

...zur Frage

Kind unaufbisichtigt im Garten bei Hunden?

Hallo

wir haben seit ein paar Wochen Streit mit unseren nachbarn.

wir haben ein gemeinschaftsgarten und ich habe 2 Hunde die auch gerne gehsen werden von unseren Nachbarn also kein störfaktor! Wir sind öfter mit unseren Hunden im Garten und unsere Nachbarin lässt seit dem Streit ihr Kind 3 Jahre alt alleine in den Garten und beunaufsichtigt.

die kleine hat überhaupt kein feingefühl und ich hab bedenken das sie unseren großen (Schäferhund) zu nah kommt.

kann ich ein Art Vertrag machen das sie dafür haften ? Es ist Provokation .. wurde auch schon von anderen Nachbarn bemerkt ...

lg



...zur Frage

An wen kann ich mich wenden wenn ein Hund schlecht/falsch behandelt wird?

Unsere Vermieter haben sich vor ein paar Tagen einen ausgewachsenen Schäferhund besorgt.

Bis jetzt sind sie noch nicht ein einziges mal mit ihm spazieren gelaufen. er sitzt während sie arbeiten gehen einfach 8 Stunden alleine in der obersten Wohnung und bellt sich zu Tode ! Von dem mal abgesehen das es einfach mega nervig ist dauerhaft das Laute hundbellen zu hören bin ich mir sehr sicher das so ein Hund nicht gehalten werden sollte und mich macht das wirklich fertig wenn ich an Tiere denke die schlecht behandelt werde. Ein Hund dieser größe bräuchte 3 mal am Tag auslauf, mindestens . An wen kann ich mich in dieser Situation wenden ? Danke.

...zur Frage

Deutscher Schäferhund in einer Wohnung.!

Hallo unsere Familie möchte sich einen Deutschen Schäferhund anlegen. Wir wohnen in einer mittel bis großen Wohung und würden uns am liebsten eine Hündin kaufen, da sie sich besser als Familienhund eignen und sich besser unterordnen können. Ein Schäferhund benötigt sehr viel Auslauf! Und auch psychische Auslastung. Wir sind uns nicht sicher ob das reicht wenn wir mit ihm Morgens 45 min. Gassi gehen würden, Vormittags 20 min., nachmittags 1 - 2h + das wäre dann der Höhepunkt des Tages wir würden ihm vieles Bieten wie z.b Fahrrad fahren, joggen usw. Und abends halt so für eine Stunde. Zuhause würde ich ihm dann psychisch fördern. Würde das auch reichen? Denn nur sowas würden wir ihm maximal bieten können. Wir haben ein Vorteil das wir in einem Viertel wohnen und es nur 2.min dauert bis wir am Wald sind :) d.h.: 3 bis 4 Stunden am Tag würde mein Dsh draussen verbringen. Und bitte kommt nicht damit das so ein Hund ein Haus mit Garten benötigt. Nein, eben nicht so ein Hund kann auch in einer Wohnung leben, wenn er genügend Auslauf bekommt! LG und danke im voraus :)

...zur Frage

Nachbarn haben bissigen Hund. Ihr Garten ist nicht eingezäunt. Wer zahlt den Zaun?

Unser Sohn wurde vom Nachbarshund(größe Schäferhund) auf unserem Grundstück(garten) gebissen. Die Nachbarn sind der Meinung wir müssen einen Zaun setzen ,dass ihr Hund nicht auf unser Grundstück kann. Geht es noch? Unser Kind war in unserem Garten. Er hat den Hund weder geärgert noch hatte er je Kontakt mit ihm. Mein Mann war mit einem Bekannten im Garten und der Kleine wollte zu ihm. Die Nachbarn grillten im Garten und der Hund lief frei. Was mein Mann leider nicht mitbekommen hat. Als mein Sohn auf unsere Wiese ging, sprang der Hund in den Garten und biss zu.Unser Nachbar schrie. hättet ihr den Zaun gesetzt ,hätte der Hund nicht gebissen. Keine Entschuldigung, nichts....Polizei-Anzeige

...zur Frage

Hund und Kaninchen zusammenführen?

hallo community.

ich habe 2 kaninchen und eine katzte. jetzt überlegen wir, uns einen Welpen anzuschaffen. das sich die Katze und der Hund verstehn wird das kleinere problem, aber kaninchen und hund? ist das möglich? unsere kaninchen haben einen großen Auslauf im garten und daher is es schwer den hund dann von den kaninchen fern zu halten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?