Auslandspraktikum trotz Hartz IV

3 Antworten

Hier bleiben eine Menge Fragen offen.

Zuerstmal: Wie lange soll das Praktikum dauern und übernimmt der Träger für dich Unterkunft und Verpflegung? (was in meinen Augen das Mindeste wäre)

Ansonsten machst du das genau so wie VS es geschrieben hat. Du gehst zum Amt und sagst denen, dass du für den Zeitraum von- bis aus dem Leistungsbezug fallen wirst.

Da du danach studieren willst, würdest du spätestens dann sowieso aus dem Bezig fallen, weil du dann dein Geld vom BaFöG bekommen wirst und die Arge nicht mehr für dich zuständig wäre.

Danach stellt sich die Frage ob du vor Ort studierst oder ausziehst. Wenn du in einer anderen Stadt studieren würdest könnte deine Mutter von Amts wegen die Aufforderung erhalten sich eine "angemessene" Wohnung zu suchen (sprich, eine kleinere), davor kann sie für die Zeit deiner Abwesenheit formlos beantragen, dass die Kosten weiter übernommen werden, weil du ja wieder zurückkommst. Das passiert aber erst, wenn deine Abwesenheit über ein halbes Jahr ginge.

Die Dauer ist noch nicht klar, jedenfalls nicht länger als 3 Monate. Ich würde den Aufenthalt von meiner Familie bezahlt bekommen, da das Praktikum wahrscheinlich unbezahlt ist. Mir wurde bei dieser Anfrage beim Jobcenter gesagt, dass ich nach dem Abi arbeiten müsste und auch kein Inlandspraktikum machen könnte. Da ich auf dem Land wohne, würde ich so oder so nicht hier im Ort ein Praktikum machen können (da ich eines am Theater machen möchte). Also muss ich nicht befürchten, dass wenn ich einfach gehe und das Praktikum mache, dass meine Mutter hier auf dem trockenen sitzt?

0
@EisbaerKalle

Du meldest dich ab und gut ist. Schließlich kannst du hingehen wohin du willst. Du darfst lediglich kein Geld beziehen.

Wenn deine Mutter dein Kindergeld weiterhin bekommt, wird ihr das wahrscheinlich angerechnet werden, also beizeiten einen Abzweigungsantrag stellen.

Für die Zeit wo du im Ausland bist, steht deine Ma alleiine da und wird vom Amt auch so behandelt, und sobald du zurück bist, stellst du wieder einen Antrag, bzw. beantragst Bafög. Das Prozendere ist ähnlich. Solltest du nicht wieder daheim einziehen, wird deine Mutter über kurzn oder lang sowieso eine Aufforderung erhalten sich angemessenen Wohnraum zu besorgen.

Wichtig ist nur, dass du aus dem Bezug gehst.

0

Ob du das ungerecht findest, ist aber nicht Sache der Allgemeinheit. Wie kommst du auf die Idee, dass die öffentliche Hand dir einen Auslandsurlaub bezahlen soll?

Die mögliche 3-wöchige Ortabwesenheit wird frühestens nach 6 Monaten Leistungsbezug genehmigt.

Es geht ja nicht darum, dass das gezahlt werden soll, sondern darum, dass mir das nicht genehmigt werden soll, so wie ich das verstanden habe. Ich finde die Tatsache ungerecht, dass ich nicht einen Praktikumsplatz(unbezahlt) antreten kann, was mir Erfahrung und einen Vorteil für mein Studium bringen kann/wird!

0
@EisbaerKalle

Du willst aber hier Leistungen in Anspruch nehmen und im Ausland kostenlos arbeiten. Ein Praktikum kannst du genau so gut im Inland ableisten

1
@DerHans

Das stimmt doch gar nicht! Ich würde das bezahlt bekommen, es darum, dass meine Mutter keinen Ärger bekommt bzw. ihr Geld nicht gestrichen wird in der Zeit und nein, ein Inlandpraktikum kann ich genauso wenig machen, sonder ich soll arbeiten, was ja aber von dem ALG wieder abgezogen wird...!!

0

Du darfst wie jeder Nichtleistungsbezieher ein Praktikum machen, wenn du es dir leisten kannst.

Ein Recht auf ein vom Staat bezahltes Auslandspraktikum extistiert nicht; es steht dir frei, zu sagen, "Hey .. Jobcenter-Leute, die nächsten 3 Monate brauche ich keine Leistungen .. und tschüß ...!"

Aber ich lebe ja nicht allein, das ist ja mein Problem. Es geht darum, ob ich so ein Praktikum antreten kann, ich würde es von meiner Familie zum Abi bekommen( sprich der Staat muss das nicht zahlen, das verlange ich ja auch nicht, das wäre ja ziemlich dreist), ohne dass meine Mutter dabei finanzielle Abzüge bekommt.

0
@EisbaerKalle

Deine Mutter wird weiterhin ihren Regelsatz erhalten und die volle Miete, wobei Letzteres bei einem freiwilligen Leistungsverzicht deinerseits m.E. in Frage stände.

Würde dir dein Mietanteil wegsanktioniert oder die Leistungen von Amts wegen z.B. wegen des Verstoßes gegen die Erreichbarkeitsanordnung aufgehoben, gäbe es wegen neuem BSG-Urteil m.E. keine großen Probleme.

0

Freiwilliges Praktikum Gehalt - Hartz IV?

Guten Tag,

Ich fange nächste Woche Montag mein Freiwilliges Praktikum für 4 Monate an, das ganze wird vom Unternehmen bezahlt. Nur leider bezieht meine Mutter Hartz IV und somit weiß ich nicht ob ich den vollen Betrag behalten darf, hat hier vielleicht irgendjemand eine Ahnung?

Mir ist das Geld eigentlich nicht von Wichtigkeit, ich will mich nur vergewissern. Ich mache das Praktikum hauptsächlich um ein Ausbildungsplatz zu ergattern.

Ps: Ich bin zurzeit 16, falls das eine Rolle spielt.

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Während des Praktikums Anspruch auf erstmals Hartz IV?

Die Situation ist folgende: - bin fertig mit Studium (Germanistik und Journalismus) - habe während des Studiums Unterhalt von meinen Eltern bekommen und nebenbei immer gejobbt (aber immer unter 400 Euros) - fange nun ein dreimonatiges Praktikum an mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Festanstellung nach diesem Praktikum - das Praktikum ist, leider, unbezahlt

Nun die Frage: Kann ich in diesen Monaten Hartz IV bzw. ALG II beziehen? Meine Eltern wollen keinen Unterhalt mehr zahlen (was ja auch verständlich ist). Aber von irgendwas muss ich ja auch leben.

...zur Frage

Hartz IV beantragen, wenn Ehemann Rentner ist und Mutter mit 88 im Haushalt wohnt?

Hallo, ich möchte Hartz IV beantragen, bin 57 Jahre und seit 16 Jahren Hausfrau, da meine Mutter mit 88 bei uns wohnt und hilfsbedürftig ist. Wird meine Mutter im Regelsatz von Hartz IV einbezogen ?

...zur Frage

Mutter mit 3 Kindern, wie viel darf die Wohnung kosten wenn man Hartz IV bezieht?

Ich suche eine Wohnung für mich und meinen 3 Kindern. Also wie viel darf die Wohnung kosten, wenn man Hartz IV bezieht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?