Auslandspraktikum nach dem Abi?

4 Antworten

Wende dich mal an International Services (die sitzen in Paris), die vermitteln Jobs und möglicher Weise auch Praktika weltweit - auch für eine beschränkte Zeit. Ich bin darüber an meinen Job bei Walt Disney in Florida gekommen.

Mit dem Tag: USA implizierst du dass du in den USA ein Praktikum machen möchtest.

Das ist leider nicht möglich. Sprachkurs ja, Praktikum nein. Eine Arbeitserlaubnis gibt es generell nicht für Abiturienten.

Nur als Aupair darf man unter dem J-1 Visum nach dem Abitur arbeiten (aber mind. für 1Jahr). Für andere Arbeiten erfüllst du die Voraussetzungen (noch) nicht.

https://j1visa.state.gov/programs/secondary-school-student

Arbeiten kannst du in GB, Kanada, Australien und Neuseeland. Für diese Länder brauchst du noch kein Visum (GB) oder es gibt Visa für Work-and-Travel

sorry, aber so weit habe ich mich schon informiert. Ein Praktikum verbunden mit Sprachkurs ist in den USA definitiv möglich. Siehe auch die diverse Angebote von Agenturen wie step in oder praktikumswelten

0

Das stimmt so nicht. Wenn man sich bei der richtigen Firma bewirbt, bekommt man sehr wohl ein Arbeitsvisum! In meinem Fall war das Walt Disney, dort haben direkt nach dem Abitur viele gearbeitet, die nach dem Schulabschluss mal ein Auslandsjahr machen wollten.

Einzige Voraussetzungen:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • mindestens 18 Jahre
  • lupenreines polizeiliches Führungszeugnis
0

Es steht und fällt mit dem Visum. Für eingeschriebene Studenten, die 12 Monate Zeit haben:

“The Walt Disney Company at the Walt Disney World Resort in Lake Buena Vista, Florida, in the United States. The Walt Disney World International Program recruits participants (18 years and older) from outside the United States for year-long cultural exchanges with paid positions and summer-long paid internships working at the Walt Disney World Resort.

This program, which is designed to attract international students and workers, shares many similarities with the U.S. based Walt Disney World College Program and its philosophy of Living, Learning and Earning.”

0

Praktika werden “angeboten” so lange man dafür bezahlt.
Für Ausgebildete ist es schon schwer genug Arbeits-Visa für die USA zu bekommen. Für Abiturienten ist es quasi unmöglich.

Hier ein Überblick:

http://m.spiegel.de/karriere/arbeiten-in-den-usa-visa-die-freiheit-nehm-ich-mir-a-763203.html

0
@stufix2000

Das ist einfach nicht richtig! Zum einen gibt es für die Arbeit bei Disney kein "normales" Arbeitsvisum, was man "einfach beantragen kann", sondern ein sogenanntes Q1-Visum, das explizit für den kulturellen Austausch geschaffen wurde und daher auch für Abiturienten gut zu bekommen ist, wenn man Interesse an einem Job bei Disney hat! (Das Visum ist nur für Disney gültig).

Darüber hinaus sind die Hürden, dieses Visum zu bekommen, im Vergleich zu anderen Visa ziemlich gering, sofern man einiger Maßen gutes Englisch vorweisen kann und sich hat nichts (polizeilich) zu Schulden kommen lassen. Alle Dokumente, die einen legalen Aufenthalt in den USA ermöglichen, stellt Disney bereit.

Natürlich siebt die Firma vorab aus, wen sie haben möchte und wen nicht, aber das hat mit dem Visum nichts zu tun. Wer angenommen ist und ein Anfangsdatum hat, kann sich fast sicher sein, dass er auch das Visum bekommt.

0

Da hast du Recht. Disney ist ein besonderer Fall. Sie haben hart dafür gekämpft und Lobby-Arbeit betrieben, dass dieser kommerzielle Quark als Kultureller Austausch gewürdigt wird:

http://www.visalaw.com/q-1-visas-for-international-cultural-exchange-visitors/

Wer aber erst einen Sprachkurs braucht, bevor er über seine Kultur kommunizieren kann, der bekommt auch den Disney Job nicht.

0
@stufix2000

ich brauche nicht unbedingt einen Sprachkurs. Ich werde zu dem Zeitpunkt der möglichen Ausreise dann 8 Jahre Englischunterricht gehabt haben und im Sprachniveau bei C1 sein. Den Sprachkurs brauche ich also nicht unbedingt

0
@stufix2000

Was hast du für ein Problem, falls ich fragen darf? Ich habe das Jahr absolviert und es war - nebenbei bemerkt, im Vergleich zu anderen Auslandsaufenthalten, spottbillig! - ein tolles Jahr, was mir viel Spaß gemacht hat, unabhängig davon, ob du das als kommerziellen Quark bezeichnest oder nicht - außerdem kann dir das eigentlich total egal sein.

Und auch ich habe vorher keinen Englischkurs besucht, sondern mein Schulenglisch hat für die Bewerbung ect. ausgereicht. Erst in den USA habe ich meine Kenntnisse wirklich auf ein hohes Niveau verbessert.

0

Du musst keinen Extra-Sprachkurs machen, wenn Du ohnehin in einem englischsprachigen Land arbeitest. Die Verbesserung der Sprache erfolgt eigentlich automatisch. Das Geld für einen Sprachkurs kannst Du Dir bzw. Deinen Eltern ersparen.

Welche Art von Praktika stellst Du Dir eigentlich vor?

Infos zu Praktika weltweit findest Du im Internet. Von einer Abiturentin erwarte ich, dass sie fähig ist, das selber zu recherchieren. Das z. B.: https://www.meinpraktikum.de/ratgeber/auslandspraktikum/australien

Grundsätzlich kann man ein Auslandsjahr empfehlen. Es fördert die Selbstständigkeit und erweitert den Horizont. (Jedenfalls bei manchen.)

Australien, Neuseeland und in begrenztem Umfang auch Kanada bieten das working holiday Visum an, mit dem man dort ein Jahr lang arbeiten und reisen kann. Das wäre eine Alternative zum Praktikum.

natürlich kann ich das selber recherchieren - das war aber auch nicht meine Frage. Ich habe nach persönliche Erfahrungen gefragt

0
@Bla200

Persönliche Erfahrungen einzelner Personen helfen Dir aber nicht wirklich weiter. Es kann doch sein, dass Dir genau das gefällt, was ein Anderer ablehnt und als fürchterlich beschreibt.

Persönliche und praktische Erfahrungen kannst Du in den entsprechenden Blogs nachlesen, die massenhaft im Netz vorhanden sind.

Und auch hier im Archiv von GF findest Du Unmengen von Beiträgen, denn diese Frage kommt mit verschiedenen Formulierungen, aber gleichem Inhalt, ständig vor.

0
@Lachlan

glaub mir, ich kann schon einschätzen, ob mir die Erfahrungsberichte anderer helfen, oder nicht...

0
@Bla200

Da bin ich mir nicht so sicher.

Ansonsten verweise ich noch mal auf die Blogs im Netz zu diesem Thema. Vielleicht kannst Du da was passendes finden. Viel Erfolg.

0

Was möchtest Du wissen?