Auslandsjahr! Wie überzeuge ich meine Eltern

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, ich habe vor 4 Jahren ein Austuaschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also du solltest nochmal ein paar Infos im Internet suchen, denn es gibt auch sehr viel negatives im Austauschjahr. Ich hoffe du hast deine Infos nicht nur von den Seiten der Organisationen, denn das kannst du gleich vergessen, dort steht sowiso nur positives, die lassen, das negative immer weg.

Ich habe meine Mutter damals überzeugt als ich mir sehr sehr viele Infos rausgesucht habe. Also über mein Gastland, wie Gastfamilien so sind, was es mir in der Zukunft bringen wird, Erfahrungsberichte (positive und negative). Ich habe sie dann zu Infoabenden geschleppt, einen Kostenplan erstellt usw. Ich habe ihr gezeigt, dass ich sowas wirklich will, dass solltest du auch machen.

Ein ATJ ist kein Zuckerschlecken, es ist auch viel harte Arbeit, es kann zu Problemen kommen die du dann lösen musst, falls dir deine Gastfamilie nicht hilft und dich die Orga auch im Stich lässt. Auf das solltest du dich auch vorbereiten und dir überlegen was du machen würdest wenn so ein Fall eintrifft. Mach auch eine List mit Lösungsvorschlägen, was du bei welchem Problem machen würdest. Deine Mutter wird sich sicher auch die Probleme und die negativen Erfahrungsberichte durchlesen, und wenn sie dann sieht, dass du auf sowas nicht achtest wird sie sich noch mehr Sorgen machen.

Sie weiß vielleicht auch nicht ob du schon reif genug bist. Es gibt nur zu oft ATS die meinen sie kommen dann nach LA, Las Vegas, New York oder Miami, sind dort dann die Stars an der Schule, es gibt keine Probleme und sie haben das Jahr ihres Lebens ohne viel Aufwand. So ist es aber nicht, und das wissen viele Eltern und lassen ihre Kinder deshalb nicht gehen, da sie wissen, dass man zu 95 % in eine Kleinstadt, Dorf oder Pampa landet, oft nicht beachtet wird, da man die Neue ist und das Kind dann Heimweh bekommt und nach ein paar Wochen wieder heim will.

Zeig ihr einfach, dass du nicht so naiv bist, dass du weißt was auf dich zukommt, und acuh weißt wie du dir helfen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht könnt ihr euch einigen wenn du sagst das du fährst wenn du 16 bist oder so dann bist du schon fast erwachsen und wenn du dann einmal dich hinsetzt und ernsthaft mit deiner mutter sprichst wird sie das schon verstehen und dich fahren lassen ich denke sie weiß selber das du viele erfahrung sammeln kannst auch wenn es ihr schwerfällt. ich war noch nicht im auslandsjahr aber ich habe einen austausch nach frankreich gemacht und habe dabei viel gelernt und auch viele erfahrung sammeln können, die einem auch später einmal helfen werden denke ich. ich würde das an deiner stelle also auf jeden fall machen und wenn deine mutter es dir unter keinen umständen erlaubt dann hast du immer noch die möglichkeit nach der schule zu fahren wenn du volljöhrig bist. viel glück dabei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

erstmal muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde, dass du dich so für einen Schüleraustausch interessierst! Ich war selbst für 1 jahr in Californien und hatte eine super Zeit. Natürlich macht man sehr viele Erfahrungen während eines solchen Aufenthaltes und ich würde es auch jedem weiterempfehelen. Du musst aber natürlich auch die Seite deiner Eltern berücksichtigen. Du bist halt "erst" 14. Einen Schüleraustausch macht man meist wenn man 15 oder teilweise schon 16 ist. Das soll dir jetzt nicht sagen, dass du zu jung bist, aber deine Eltern machen sich vermutlich sorgen, wenn du ganz alleine in einem fremden Land bist.

Aus diesem Grund kann ich dir nur empfehlen deine Eltern und dich zu Informationsveranstaltungen der verschiedenen Organisationen anzumelden. Da gibt es direkt Ansprechpartner und deine Eltern können Fragen stellen, die von Expertern beantwortet werden. Das hat meíne Eltern damals auch beruhigt. Termine für solche Informationsveranstaltungen kannst auf der seite von schueleraustausch.net finden.

Falls es noch Fragen gibt, helfe ich auch gerne noch mal weiter! VIEL ERFOLG!!!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du da hingeschrieben hast das solltest du sagen. Aber nur etwas ruhig aber feste und bestimmt! ;) Nein, sag wieso du das machen möchtest. Wenn sie nein sagen sollen sie dir 3. Gründe nennen. Wenn sie Ja sagen dann Glückwunsch :D!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?