Auslandsjahr, wie ist das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey, ich habe 2013/2014 ein Auslandsjahr für 10 Monate in den USA gemacht und ich kann dir sagen, dass es die beste Entscheidung für mich war. Ich hab es nicht einmal bereut und wäre am liebsten noch viel viel länger geblieben. Es war wirklich das schönste Jahr. Ich hatte zwei Gastfamilien. In der ersten war ich für ca. 8 Monate und ich hatte dort eine Gastmutter (um die 50 Jahre), einen Gastvater (auch um die 50) und eine Gastschwester (zu dieser Zeit 17 Jahre). Mit meinen Gasteltern habe ich mich richtig gut verstanden und sie haben einfach alles für mich gemacht, was sie konnten und mir so viel ermöglicht. Das einzige kleine Problem, war dass meine Gastschwester und ich uns manchmal nicht so gut vertragen haben. Es gab Zeiten da war alles super und dann wieder Zeiten, da konnten wir einfach nicht miteinander. Irgendwann hat meine Organisation (ich war mit EF unterwegs, und kann dir diese Organisation nur empfehlen) mir eine andere Familie gesucht und ich kam zu einer Frau (um die 30) dort war ich dann für die restliche Zeit. 

Zu der Frage, ob man sich schnell an die Sprache und Kultur gewöhnt, kann ich sagen JA. Ich war vorher nicht gut in Englisch aber das hat sich ganz ganz schnell geändert und auch an die Kultur gewöhnt man sich wirklich schnell. Du findest auch ganz schnell neue Freunde, da sich viele für dich interessieren werden. Ich kann die empfehlen, dass du dort Sport machst oder in eine andere Gruppe gehst, denn so findest du am schnellsten neuen Kontakt. 

Ob man sein zuhause sehr vermisst, kann ich dir nicht 100% beantworten, denn das kommt einfach immer auf die Person drauf an. Klar, gibt es mal Momente in denen du vielleicht mal mehr an zuhause denkst und vielleicht gerne da wärst oder zu Weihnachten oder anderen besonderen Tagen, aber du wirst so viel zu tun haben und abgelenkt sein, dass du nicht so viel Zeit hast, um Heimweh oder so zu bekommen. Falls du aber mal Heimweh bekommst, solltest du dich auf keinen Fall zurück ziehen sondern auf jeden Fall was mit Freunden oder deiner Gastfamilie Unternehmen, damit du auf andere Gedanken kommst. 

Also ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, ein ganzes Jahr zu gehen und nicht nur ein halbes, denn sonst verpasst du vieles und nach einem halben Jahr bist du noch nicht bereit um zurück zu fliegen. Du brauchst natürlich etwas Zeit, bis du wirklich angekommen bist und wenn du ein halbes Jahr bleibst, hast du nicht mehr viel Zeit danach. 

Zu den Preisen, guckst am besten einfach mal bei jeder Organisation selbst, denn jede hat einen anderen Preis und manchmal ändern sich diese auch jedes Jahr etwas. 

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen und konnte dir helfen. 

Liebe Grüße und ganz viel Spaß bei deinem Auslandsjahr, wenn du dich dafür entscheidest. :D

tulpe3 04.07.2017, 22:44

Super! Vielen Dank für deine so ausführliche Antwort! Du hast mir echt sehr viel weiter geholfen, ich muss jetzt noch das finanzielle Regeln und hoffe, dass ich 2018/2019 ein Auslandsjahr machen kann.

1

Hallo tulpe3,

deine Frage ist gut zu verstehen. Auf vielen Seiten im Netz
wird ja etwas verkauft. Eine unabhängige Seite findest du hier: http://www.schueleraustausch-portal.de/

Im Schüleraustausch-Blog findest du viele Erfahrungsberichte, in denen auch Schwierigkeiten, z.B. mit Gastfamilienwechseln und Heimweh angesprochen und die Lösungen dargestellt werden: http://www.schueleraustausch-portal.de/blog

Außerdem kannst du mit Ehemaligen auch persönlich sprechen
und deren Berichte hören, am besten ist dafür eine Messe geeignet, auf der
mehrere Anbieter (nicht nur einer) vertreten sind und auf der es auch neutrale Berichte und Vorträge gibt. Dafür kann ich die die Auf in die Welt-Messen empfehlen: http://www.aufindiewelt.de/

Was möchtest Du wissen?