Auslandsjahr nach Fachabitur

6 Antworten

Nach deinem Schulabschluss ist ein weiterer Schulbesuch wirklich nicht sinnvoll, v.a. da das Niveau einer amerikanischen Highschool deutlich unter dem Niveau deines Fachabis liegen würde.

Au Pair macht v.a. dann Sinn, wenn du dir unsicher bist, wie es mit der weitergehen soll und du deine Sprachkompetenz verbessern möchtest.

Ein Praktikum wäre nur dann hilfreich, wenn du bereits weißt, was du machen willst und dann etwas in diesem Bereich findest. Bliebe die Frage, wie du das finanzieren möchtest.

Generell würde ich an deiner Stelle eher dazu tendieren, meine weitere Laufbahn in die Wege zu leiten und dann z.B. während eines Studiums, falls das geplant ist, ein oder zwei Auslandssemester einlegen. Über ein Austauschprogramm wäre die Finanzierung einfacher und du würdest etwas machen, das dir für deinen weiteren Werdegang etwas bringt.

Nehme ich zur Kenntnis, danke.

Es müsste doch bestimmt auch bezahlte Prakitkas geben oder etwa nicht ? Wissen Sie wo man sich darüber informieren kann ? Haben Sie diese Erfahrungen auch schon gemacht ?

0

Nach deinem Schulabschluss ist ein weiterer Schulbesuch wirklich nicht sinnvoll....[...]...Ein Praktikum wäre nur dann hilfreich<

Die TE erfuellt ( mit 20 / kein Student) weder die Voraussetzungen fuer Schule noch fuer ein Praktikum!

0

Ein Auslandsjahr ist immer sinnfoll um die dort gesprochene Sprache zu erlehrnen. Eine Schule würde ich dir nicht empfehlen den aus eigener erfahrung wiss ich das das nivo in den schulen deutlich tiefer ist und da soltest du dich mit deiner ausbildung nicht ein jahr lang langweilen. Also wenn möglich mach lieber ein praktikum oder Work and Travel da samnelt man deutlich mehr erfahrung

Danke erstmal. "Work and Travel", wie läuft es dabei ab ? Welche Voraussetzungen muss man dafür besitzen ?

0
@Emre74

work&travel, wie man es aus anderen Laendern kennt, gibt es in den USA nicht! Fuer Saisonarbeit erfuellst du nicht die Voraussetzungen (eingeschriebenerS tudent, mindestens 1 Semester abgeschlossen).

1
@nenee

Man muss es ja nicht auf die klassische art machen. Klar ein visum zu bekommen ist schwer aber wenn man eins hat, kann man ja ein wenig rumreissen und wenn das Geld dann ausgeht besteht di möglichkeit auf ner Ranch oder so ein bischen zu arbeiten, ist vieleicht nicht ganz legal. Aber was sols es giebt tonnen von schwarz arbeiter in Amerika... Und wenn ales nichts hilft könnte man ja auch auf kanada gehen anstelle der Usa, ist sowiso viel schöner dort ;)

0
@helfatia

und wenn das Geld dann ausgeht besteht di möglichkeit auf ner Ranch oder so ein bischen zu arbeiten, ist vieleicht nicht ganz legal. Aber was sols es giebt tonnen von schwarz arbeiter in Amerika..<

Es ist nicht nur "nicht ganz legal" , es ist voellig illegal! Na, das ist doch mal ein "Rat" kopfschuettel. Schreib doch auch direkt dazu, was passiert, wenn man erwischt wird. Das kommt naemlich auch nicht so selten vor.

Ich denke, bei Ratschlaegen sollte man immer bei der ehrlichen Variante bleiben und keine krummen Dinger vorschlagen, die einen in grosse Schwierigkeiten bringen koennen..

1

Was möchtest Du wissen?