Auslandsjahr nach der Schule - raus aus Österreich!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn Du in Österreich studierst kannst Du über die diversen Austauschprogramme auch ein Jahr innerhalb der EU (über Erasmus) oder auch USA, Kanada, Australien (jeweiliges Austauschprogramm der Uni) studieren - es fallen keine Studiengebühren an, lediglich Anreise, Wohnen (und dafür gibt es manchmal auch noch Stipendien). Das Gute: Du kannst Dir die Stunden, die Du machst anrechnen lassen, bist weiter versichert und kannst weiter Familienbeihilfe beziehen. Wenn Du einfach so ein Jahr weg gehst, musst Du Dich selbst versichern und ohne Nachweis über eine Ausbildung gibt es keine Familienbeihilfe mehr.

Hallo, ich bin gerade wieder aus Montreal gekommen. Ich habe mir auch ein Visum für ein Jahr geholt und ein bisschen Geld zusammengespart. Ich bin ohne eine Organisation rübergegangen. Zuerst habe ich einen Monat in einem Hostel gearbeitet (schau mal auf Helpx), um mich ein bisschen einzuleben und mir einen Job und eine Wohnung zu suchen. In Kanada ist das alles einfacher, als hier. Also ich komplett auf mich alleine gestellt, was ehrlichgesagt sehr gut getan hat. Später lernte ich natürlich Leute kennen, die mir bei paar Sachen geholfen haben. Ich war halt nur in Montreal und Umgebung... ich hätte aber auch noch meinen Standort wechseln können, wenn ich wollte. Finaziell gesehen hatte ich wenig Probleme, obwohl ich von meinen Eltern kein Geld bekommen habe... Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich kann es nur ohne Organisation empfehlen...

PS. Schau wirklich auf Helpx!!!!

Was möchtest Du wissen?