Auslandsjahr nach der 9. od. 10. klasse?

8 Antworten

Ich selber wollte nächstes Jahr auch 1 Jahr in Amerika verbringen, bin jetzt in der 9. und hätte dann schon den Abschluss. Nach der 10.Klasse ist der allerbeste Zeitpunk auf Realschule und Gymnasium. Besonders auf der Realschule, weil man den Abschluss hat und nach so einem Jahr in Amerika wird dein Englisch super gut sein und auf einer Bewerbung für Berufsschulen oder sowas, oder wenn du eine Ausbildung machen willst, kommt das richtig gut an :) Mach es nach der 10.Klasse, ist einfach der beste Zeitpunkt dafür ;)

Ich mache im momment ein auslandsjahr in den USA. Ich würde es so früh wie möglich machen. Ich bin in der 9. ( das ist die erste klasse auf der amerikanischen Highschool). Wenn du es früh genug machst dann hast du später noch genügend zeit um in deutschland so viel wie möglich für das abi mitzubekommen. Ob du die klasse wiederhohlen musst hängt ganz davon ab wie du dich machst.Aber glaube mir ein auslandsjahr ist das beste was du machen kannst. Und dein englisch wirdsuper!!!

Nach der 10. Kommt ja die kursphase und da jetzt alles um 1 Jahr gekürzt wurde könntest du im Ausland darauf vorbereiten.. also wenn du dich gut mit der Klasse verstehst würde ich auch erst nach der 10. Gehen, um die klassenphase noch ein wenig zu genießen ^^ kannst z.b. auch MSA mit klassenkameraden zusammen vortragen usw also ich finde nach der 10. Ist besser dann hast du wahrscheinlich auch bessere fremdsprachenkenntnisse

Naja, bei einem Auslandsjahr lernt man ja eh immer mehr als in der Schule...

0
@Sportlove

würde ich so nicht sagen :D ich bin selber da und die Leute in den USA sind so dumm, die haben die Kram den wir in der 8. haben jetzt grade in der 11. (ich bin hier sogar in der 11. anstatt wie in Deutschland in der 10.) weil ich so schlau bin. Ich habe in Deutschland nicht mal gute Noten aber bin trotzdem noch schlauer als 11. und 12. Klässler hier. Man lernt vieles was man zum 'Überleben' braucht, ich habe z.B. Nähen gelernt (ich hatte eine Klasse wo ich das gelernt habe) aber so generell der Kram der wichtig ist wie z.B. Mathe. Ich habe gelernt wie man das Volumen von Formen berechnet. Auf dem Gymmi lernt man das in der 8. Klasse in den USA in der 11. Was die Sprache angeht. Es macht keinen Unterschied wie gut man ist. So lange man redet und nicht total schüchtern ist lernt man hier alles was man braucht. Man kann sogar kommen und kein Englisch können oder nur Basics und man lernt es. Ich habe mich hier um gefühlte 500% verbessert.

0

Was möchtest Du wissen?