Auslandsjahr in welchem Englisch sprechendem Land?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Noch etwas: Das amerikanische Englisch unterscheidet sich nicht nur in der Aussprache. Auch einige, wenn nicht viele Ausdrücke und Wortbedeutungen sind anders. Wenn du britischen Englisch lernen willst, dann eben England oder andere korrektes Englisch sprechende Länder, wie z. B. die britischen Vergin-Inseln oder Antigua.

Kennst du LEO? Da wird immer zwischen US-Englisch und britischen Englisch unterschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaliW
23.03.2016, 12:41

ja das weiß ich und ich bin mir halt nicht sicher ob ich das britische Englisch oder das Amerikanische Englisch lernen soll.

0
Kommentar von TaliW
23.03.2016, 12:41

Dankeschön :-)

0
Kommentar von HansH41
27.03.2016, 08:44

Danke für den Stern

0

Gutes Englisch wird auch in den USA gesprochen und zwar in den New England-Staaten.

Auch in Britannien wird schlechtes Englisch gesprochen (also Dialekt) und zwar in Schottland, auch in Nord-England und in Teilen Londons (Cockney).

Das beste Englisch findest du in Kent, Sussex und ähnlichen Counties.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht's bei den Thema ähnlich nur, dass ich mich persönlich für beide Länder interessiere.
Wegen dem schönerem englisch, dass würde ich jetzt nicht so sagen. Es ist nur so, dass in den Schulbüchern Britisch englisch verwendet wird, da dies deutlicher ausgesprochen wird. In Amerika ist das englisch etwas lockerer... Das vergleiche ich gerne mit Deutschland und Österreich. In beiden Ländern wird Deutsch gesprochen, wobei die Leute aus Deutschland (wie die Brieten) alles so aussprechen wie geschrieben und nicht so viele Abkürzungen und Slangs benutzen, dagegen die Österreicher(wie Amerikaner) eher alles so aussprechen wie es am "kürzesten und angenehmsten" ist.
Das ist also echt nur Geschmacks Sache...Mir persönlich gefällt der Amerikanische Slang besser ;)
Wegen den Sachen zu sehen...da sind wirklich beide Länder schön, wenn du dich näher mit ihnen befasst. Beide haben ihren eigenen Charme. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also ich bin auch nicht so begeistert von den USA, da es mittlerweile einfach schon ein totales 0815 Austauschland geworden ist, jeder 2. will in die Staaten, es gibt so viele ATS dort. England ist nicht so überlaufen und ich finde England persönlich auch interessanter.

Es ist so, dass unsere Schulbücher im British English sind, und ich auch Firmen kenne, die ihre Mitarbeiter in Kurse schicken, wo man den Britischen Akzent erlernt, da es besser ankommt. American English ist da doch oft etwas sloppy, und sie kürzen vieles ab.

Weiters solltest du auch bedenken, dass es in den USA zwar viel zu sehen gibt, aber du davon nichts sehen kannst, wenn deine Gastfamilie das nicht will. Es gibt genug ATS die verlassen ihren Staat ein ganzes Jahr nicht. Die meisten ATS in den USA landen in der Pampa, kleine Orten, oder Vorstädten, und sehen keine Parks, Großstädte, etc. Müssen immer ihre Gasteltern um ein Ride bitten, wenn sie wohin wollen.

Das kann dir in England zwar auch passieren, aber du solltest dich darauf einstellen, dass alles was du siehst an deiner Gastfamilie liegt. Wenn die nichts mit dir machen, kommst du aus deinem Wohnort nicht raus. Von daher solltest du dich eher für ein Land entscheiden, weil du Kultur und Leute kennenlernen willst, und nicht wegen Sightseeing, was dann ev. nicht stattfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich wollte z.b. Nich in die usa und hab mich jz für die Philippinen entschieden weil es mal was anderes ist und da wird wirklich Englisch gesprochen und ja :) falls du insta hast schreib mir mal direkt mein Account germananimes ich könnte dir paar bilder aus den Philippinen zeigen und vlt infos von afs:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timea1304
23.03.2016, 06:15

achso und das englisch find ich jz kann man mit am besten verstehen :)

0

Lass dich doch mal von der kleinen Schule www.swancollege.de beraten, die vermitteln ausschließlich nach England und zwar nach Sussex, wo ein sehr gutes Englisch gesprochen wird. Du wohnst am Meer und bist nicht weit vom trendigen London entfernt! Je nach Alter und Zeugnis kannst du entweder in eine High School oder in ein College vermittelt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?