Auslandsjahr in Schweden nach Abi?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wegen Bauernarbeit o.ä. musst du dich noch umhören, aber was die Sprache betrifft, so ist es optimal: Du kannst in der lokalen Erwachsenenbildung (gibt es in jeder der 290 Kommunen) umsonst die Sprache lernen, optimal ca. ab Mitte August. Da du ja noch jung bist und bisher keine schwed. Sprachkenntnisse hast, hast du die Chance, die Sprache ziemlich akzentfrei zu lernen, vor allem, wenn du in der uebrigen Zeit bei einer schwed. Familie lebst. Die Schweden können i.allg. gut englisch, so dass es anfangs wenig Probleme gibt. Im Takt, dass du die schwed. Sprache lernst, wirst du dann irgendwann mit den "Gasteltern" nur noch schwedisch sprechen.

Das Problem in Schweden ist, dass es momentan eine ziemlich hohe Jugendarbeitslosigkeit hat. Kuemmere dich also in erster Linie um einen "Job".

Was möchtest Du wissen?