Auslandsjahr in Finnland, Polen oder Ungarn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Winterdepressionen muss man nicht im Ausland ausbauen, ich würde Finnland streichen. Was Ungarn/ Polen betrifft: Überleg dir, was die besser gefallen würde, vielleicht auch welche Sprache du lieber ein bißchen lernen würdest. Denn das solltest du auf jeden Fall tun, allein um eine Unterkunft zu finden, einkaufen zu können, ein bißchen was vom Land und seinen Leuten mitzubekommen. Immer vorausgesetzt, daß das Niveau der Unis gleich ist, die Ausrichtung gut zu deiner geplanten passt.

Nebenbei darfst du dir auch in Ungarn nicht nur schicke Neubauten vorstellen, das gibt sich nichts im Vergleich mit Polen.

in Rovaniemi hast Du die einmalige Chance gleich zwei Fremdsprachen zu lernen, da es im Grenzgebiet nach Schweden liegt. Die finnischen Unis sind wirklich top. Auf Good News from Finland findest Du diesbezüglich jede Menge Infos.

Lass Dir nichts von Winterdepressionen und so einreden. Wer einmal den glitzernden Schnee im Winter gesehen hat, während sich am Himmel das Polarlicht zeigt, der will das immer wieder sehen. Das hast Du in Rovaniemi unter Garantie. Die Winter sind nämlich im hohen Norden gar nicht so dunkel, wie oft gedacht wird. Auch bieten die Nordlichter gerade im Winter jede Menge toller indoor Veranstaltungen an.

In den Ungarn sind die Menschen furchtbar lieb und nett. Sie sind allgemein sehr hilfsbereit. Preislich gesehen ist Ungarn natürlich günstig. Da meine zweite Heimat Ungarn ist, empfehle ich Dir natürlich Ungarn.

Allerdings: Eine Freundin war gerade in Finnland und hat dort ihre Masterarbeit verteidigt. Sie war begeistert...

Ostseemuschel 01.06.2014, 09:29

In den Ungarn? Was schreib ich denn da fuer einen Bloedsinn! Natuerlich ...in Ungarn

1
Triefgurker 01.06.2014, 23:09
@Ostseemuschel

aba Muuuschlchn ! Du schreibst niiiemals Blödsinn ! wiew kommste denn darauf ? :)

0

Folge Deinem Bauchgefuehl.. Du willst doch nach Ungarn ;)

Was möchtest Du wissen?