Auslandsjahr in den Usa bei Verwandten?

6 Antworten

Ja das geht schon. Musst dir nur ein Visum besorgen (-> U.S. Botschaft, kuck im Internet), mit der Schule klären, mit der US-Schule klären und Flug buchen. Hin und Rückflug kosten ~1200€. Visum kostet <100€

Ja, und wie bekommt man das Visum? Nur mit einem DS-2019 Formular. Woher bekommt man das? Nur von einer autorisierten Organisation!!!

2

Geht es hier um einen High School Aufenthalt und wie nah verwandt seid ihr? Falls du den Aufenthalt privat organisieren willst, dann lass dir gesagt sein, dass es a) nicht erlaubt ist bei Verwandten zu wohnen und b) auch nicht günstiger wird als über eine Organisation. Eher teurer.

Ein weiteres Problem bei privaten Aufenthalten ist das Visum. Die gastgebende Schule muss beim United States Citizenship and Immigration Service (USCIS) die Teilnahme am Student and Exchange Visitor Program (SEVP) beantragt haben. Erst wenn die Schule am SEVP teilnimmt kann sie das wichtige Visumsvordokument I-20 ausstellen. Nicht jede US-Highschool ist sich dieser Formalitäten bewusst und noch weniger Schulen sind bereit den Prozess zu durchlaufen und private Gastschüler aufzunehmen.

Falls es sehr entfernte Verwandte sind und die Familie kein Deutsch spricht, ist es evtl möglich sie bei einem Aufenthalt über eine Organisation als Gastfamilie anzugeben. Das ganze nennt sich direct placement und du bekommst bei den meisten Orgas einen Preisnachlass von ca. 300€ weil für dich nicht extra eine Familie gesucht werden muss. Infos zu Organisationen und ihren Richtlinien findest auf: www.dfh.org

Ja, das geht, ueber deine Schule und solch eine Organisation, die dir mit dem Visum etc hilf. Kostet so um die 10.000 das Jahr, vllt etwas weniger wenn es Verwandte sind.

Verwandte duerfen nicht Gasteltern sein!!

0

Was möchtest Du wissen?