Auslandsjahr: High School + Gastfamilie oder Internat/College

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

also ich würde zu einer Gastfamilie gehen. Meine Gastfamilie war mit das beste an meinem Austauschjahr. Da lernst du auch mehr von der Kultur in den Staaten, als in einem Internat. Du hast dort dann auch eine Familie, die dir helfen kann wenn es Probleme gibt und du kannst die Feiertage mit denen verbringen. Im Internat, hast du nur Lehrer mit denen du reden kannst, und über die Feiertage bist du entweder dort alleine, falls es nur 1-2 Tage sind, oder du musst nach Hause fliegen.

2 Jahre USA würde ich aber nicht machen. Wenn du mit Abitur die Graduation dort meinst, bringt dir das in Europa gar nichts, da es bei uns wie ein Realschulabschluss wäre. Da würde ich eher zu einem Jahr USA aund dann noch ein anders Land raten, falls du wirklich 2 Jahre gehen willst.

Schüleraustausch ist immer klasse, Ich würd eher in eine Gastfamilie, da lernst du das richtige Leben in Amerika kennen. Internat wird wohl genauso sein, wie in Deutschland, dafür brauchst du sicher nicht nach USA!

Ich würde nur ein Jahr drüben machen, denn Highschool ist vom Niveau her nicht mit Gymnasium zu vergleichen, eher mit Hauptschule. Und das Lernsystem dort ist ganz anders als bei uns, bei denen hast du nicht z.b. nicht Mathe sondern Algebra oder Geometrie, oder nicht Sport, sondern die jeweiligen Sportarten. Oder Chemie nur Biochemie oder anorganische Chemie. Du wirst in Deutschland also auf jedenFfall die Klassen wiederholen müssen! Und bei zwei Schuljahren wird das schon happig, zumal du dann auch mit 2 Jahre jüngeren Schülern in der Klasse bist. Und das kann ganz schön ätzend sein!

Mach ein Jahr und du wirsst nicht nur für dein Englisch sehr davon profitieren!

Was möchtest Du wissen?