Auslandsjahr 10. Klasse oder Studium?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo melissaxg44

Deine Idee, ein Jahr ins Ausland zu gehen, ist genau
richtig. Was du machst, hängt davon ab, was du kennen lernen willst.

1) Auslandsjahr während der Schulzeit bedeutet, dass du im Ausland in eine Schule gehst und in einer Familie lebst, wie ein Einheimischer.Damit kannst du die Lebensweise und Kultur und die Sprache optimal lernen.

2) Auslandsaufenthalt während des Studiums kannst du entweder als Auslandssemester während eines Studiums an einer deutschenHochschule machen oder direkt als Auslandsstudium. In einem Auslandssemester lernst du die dortige Universität und die Inhalte, normalerweise auf Englisch.Du lernst dort oft auch Studenten aus anderen Ländern kennen undForschungsinhalte im Ausland.

3) Das reine Auslandsstudium bedeutet, dass du dich als regulärer Student dort bewirbst und mit deutschen Hochschulen nichts zu tun hast. Ob du dort Studenten aus anderen (Dritt-) Ländern triffst, hängt von der betreffenden Universität ab.

Vor- und Nachteile - was ist besser?

1) Während der Schulzeit lernt man Land, Leute undKultur besser kennen. Die Kosten für zB. die USA liegen bei ca. 10.000 Euroinsgesamt. Seriöse Angebote kannst du hier vergleichen: http://www.schueleraustausch-portal.de/organisationen

2) Auslandssemester von einer deutschen Universität

aus: Du lernst in deinem Fach für ein Semester in einer internationalen

Umgebung und erfährst neue Forschungsinhalte. Land und Leute des Gastlandes lernst du weniger kennen. Welche Angebote es gibt, hängt von der Universität in Deutschland ab. Die Kosten sind zumeist eher gering (unter 5.000 Euro), da einsolcher Studentenaustausch zwischen den Unis ohne Studiengebühren möglich ist. Die Anzahl der Plätze je Uni sind allerdings sehr begrenzt.

3) Auslandsstudium: Hier lebst und studierst du länger im Ausland und lernst dadurch Land und Leute besser kennen, wenn auch nicht so hautnah wie Schüler. Die Kosten sind allerdings deutlich höher, da du dann auch Studiengebühren zu zahlen hast.

TIPP: Viele Schüler machen erst ein Auslandsjahr während der Schulzeit und  gehen später als Studenten an eine Internationale Hochschule.

Gute internationale Hochschulen gibt es auch in Europa und in Deutschland, teilweise recht günstig im Vergleich zu USA etc. Eine Übersicht findest du hier: http://www.internationale-hochschulen.de/

Hallo melissaxg44,

ich habe beides gemacht und möchte beide Erfahrungen auch nicht missen. Das Eine schließt das Andere ja zum Glück nicht aus. 

Wenn du nach weiteren Informationen zum Thema Schüleraustausch suchst, also zum Beispiel zu den Gastländern, den verschiedenen Organisationen und dem Bewerbungsprozess, dann kann ich dir aus eigener Erfahrung die Informations- und Vergleichsseite Schueleraustausch.net empfehlen. 

Dort habe ich ebenfalls mithilfe des Vergleichrechners und den Schülerbewertungen von ehemaligen Teilnehmern meinen Anbieter gefunden. Ich war sehr zufrieden. 

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.  

Hallo Melissa, das kommt ganz darauf an, was du erreichen willst. Wenn du während des Studiums ein Auslandssemester machen möchtest und sozusagen an einer ausländischen Universität studieren willst, ist das sicherlich für deinen Lebenslauf die bessere Variante.
Andererseits: Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du ein Studium oder eine Ausbildung machen willst, ist es ganz gut bereits während der Schulzeit Auslandserfahrungen zu sammeln, denn so hast du im Anschluss an die Schule bessere Chancen bei den Arbeitgebern (für eine Ausbildung oder ein duales Studium).

Was möchtest Du wissen?