Auslandseinsatz bei der Bundeswehr

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Stimmt es ist deine Sache. Du musst erstmal die Grundausbildung machen. Und dann KANN es sein das du nach Afghanistan kommst. Ich denke mal wenn du "geeignet" bist werden die sich über freiwillige freuen. Aber aus Afghanistan werden die Truppen ja abgezogen. Ob das noch was wird bis zu fertig bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

wie gesagt, Afghanistan wird wohl nichts mehr, deine Einstellung würde ich mir auch nochmal überdenken, da du ja gerade nicht soviel Ahnung zu haben scheinst...

Für den Auslandseinsatz muss man ab FWD 11 Monate rechnen, das kommt allerdings in jedem Fall erstmal auf die auslandsverwendungsfähigkeit an und hängt dann später daran, ob deine Qualifikation benötigt wird oder deine Einheit eingesetzt wird.

Auf Leute die ihre "Lebenserfahrung Afghanistan" machen wollen, warten wir wie gesagt gerade... vll wirste in dem Jahr noch erwachsen :/

mfg Nautius

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsche Kampftruppen sollen bis Ende 2014 aus Afghanistan abgezogen werden. Danach soll nur noch ausgebildet werden dort. Das werden wohl mindestens Unteroffiziere sein. Also, um nach Afghanistan mit der BW sicher zu kommen, bist du ein bisschen spät dran vermutlich. Generell kann man als FWD, SAZ 4 / 8 / 12 ins Ausland. Vor dem ersten Jahr beim Bund allerdings wenig Chancen. Zuvor steht Ausbildung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mmmh, ich glaube sogar es gibt keine genaue zeit, welche laufbahn willst du denn machen, wenn du jetzt mal mannschaft machen möchtest denk ich 2jahre oder so

ps: afghanistan ist unwarscheinlich, weil dorthin kaum noch soldaten geschickt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede am besten mal mit einem wehrdienstberater der kann dir alle deine fragen beantworten die du hast und informiert dich über deine möglichkeiten die du hast geh auf den link such dir einen wehrdienstberater in deiner nähe und mach einen termin aus und für weitere fragen kannst du auch mich persönlich fragen ich kenn mich auch gut aus und bin selbst Freiwilliger Wehrdienst leistender hier der link

https://mil.bundeswehr-karriere.de/portal/a/milkarriere/!ut/p/c4/FcrBDYAgEAXRWmyAvXuzC_ViFvIDGxDJAtK-mDm9ZOikWeZXPDd5Mifa6XCy2mFuSZFVBQojQWExoLZnbwq0XhbK7decGnLtLoBK3JYPJbyHVQ!!/

achja und lass mal nach einiger zeit ne info verlauten was du machst alles gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also laufbahn wäre Feldwebel (kein offizier da ich büro arbeit bis auf den tod hasse :D)

Danke euch für eure Infos :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nauticus
13.07.2013, 14:45

Als Feldwebel sitzt du genauso manchmal im Büro und musst Papierkram machen, manchmal sogar mehr als der eigentliche Kompaniechef... und es gibt auch Gefreite, die ihre gesamte Bundeswehrkarriere hinter einem Rechner verbringen...

2

Was möchtest Du wissen?