Auslandsaufenthalt z.B. als Aupair mit Reiten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nach deutschem Verständnis ist ein aupair immer ein Kindermädchen, das auch Hausarbeiten übernimmt. Es ist weder eine Putzfrau noch eine Pferdepflegerin. Vielleicht mag das in anderen Ländern ja auch anders sein. Bei uns arbeitet ein Aupair höchstens 30 Stunden in der Woche und muss die Möglichkeit haben, an 4 Nachmittagen in der Woche eine Sprachenschule zu besuchen. Die Schule bezahlt das Aupair selbst, das Fahrgeld dorthin bezahlt die Familie. Ein Aupair-Vertrag ist kein Arbeitsverhältnis sondern ein Betreuungsverhältnis in der die Gast-Familie die Betreuung, d.h. die Fürsorge für die/den Jugendlichen übernimmt. In anderen Ländern gelten andere Gesetze. In USA arbeiten Aupair meist 40 bis 44 Stunden wöchentlich, bekommen dafür aber auch mehr als nur ein Taschengeld von der Familie. Wenn Du aber weniger an arbeiten im Haushalt und an Kinderbetreuung sondern an Pferde denkst, solltest Du Dich um ein Praktikum auf einer Farm bewerben. Dort wirst Du allerdings in erster Linie im Stall und auf den Koppeln arbeiten. Für die Ausbildung ihrer Pferde hat man auch dort meist gutausgebildetes Personal. Es ist dasselbe wie hier, kannst Du Deine umfassende dressurmäßige reiterliche Ausbildung nicht nachweisen, wird man Dir zwar die Pferdepflege übertragen, aber nicht den Beritt. Professiones Ausbilden von Pferden ist harte Arbeit, reiten ist Freizeitbeschäftigung und dafür muss man bezahlen und bekommt nicht Unterkunft und Kost gratis. Kannst Du denn wenigstens Turniererfolge nachweisen?

Eine Freundin von mir war 1,5 Jahre in Australien auf einem Gestüt und wurde aufgrund ihrer guten Dressurreiterei (Kl. L) mit viel Beritt junger Pferde und viel Stallarbeit beschäftigt und ganz wenig Hausarbeit - allerdings sprach sie gut englisch und hatte die entsprechenden Reitkenntnisse.

Bei Dir hört sich das für mich so an, als ob Dein Englisch noch nicht sicher ist und Du Stallarbeit scheust und lediglich ein wenig reiten willst - das sind keine guten Voraussetzungen, um es dort in der Fremde gut auszuhalten.

Wir sind denn Deine Reitkenntnisse, RAZ, LK, RLP, Turniererfahrung?

MorningStar94 05.01.2012, 21:04

Das klingt für mich eigentlich nach genau dem, was ich Suche. Zwar bin ich mehr auf Springreiten konzentriert, habe aber auch Erfahrung im Beritt. ich habe zwar keine Leistungsklasse, allerdings liegt das kaum an meiner Fähigkeit dies zu reiten, sondern mehr daran, dass es hier keine möglichkeit gibt ohne eigenes Pferd diese zu absolvieren. Vielleicht hast du das falsch verstanden, aber ich mache sehr gern Stallarbeit und würde das wesentlich lieber tun, als mich um die Kinder oder so zu kümmern ;) Vielleicht kannst du mir ja noch mehr Informationen geben, wie sie an diesen Stall gekommen ist? Das wäre wirklich nett =)

0
Plattschnacker 05.01.2012, 21:26
@MorningStar94

allerdings bin ich nicht wirklich der Typ für Landwirtschaft.

Du bist ja zum Arbeiten da und nicht um Urlaub zu machen und ohne Abzeichen und nachgewiesener Leistungsklasse wird Dich niemand auf seine gute Nachzucht setzen. Ist so.

0
MorningStar94 06.01.2012, 16:28
@Plattschnacker

Die Abzeichen kann ich ja wohl noch in dem Ferien irgendwo anders nachholen, das ist wohl kaum das Problem!!!!! Außerdem wird er ja sehen dass ich reiten kann!!

0
MorningStar94 06.01.2012, 16:34
@MorningStar94

Außerdem ist das Anreiten von Pferden, das Misten bi Ställen usw. Ja wohl Arbeit!!! Mit Landwirtschaftlichen Einrichtungen ist eine Landwirtschaft ohne Reiten und Pferde gemeint. Und ich gehe mitsicherheit nicht ins Ausland um NUR zu arbeiten!! Außerdem schreibe ich so einen Beitrag um Kritik zu bekommen, sondern weil ich Hilfe erwarte!!!!

0
MorningStar94 06.01.2012, 16:34
@MorningStar94

Außerdem ist das Anreiten von Pferden, das Misten bi Ställen usw. Ja wohl Arbeit!!! Mit Landwirtschaftlichen Einrichtungen ist eine Landwirtschaft ohne Reiten und Pferde gemeint. Und ich gehe mitsicherheit nicht ins Ausland um NUR zu arbeiten!! Außerdem schreibe ich so einen Beitrag um Kritik zu bekommen, sondern weil ich Hilfe erwarte!!!!

0
Plattschnacker 06.01.2012, 23:40
@MorningStar94

So, nun paß 'mal auf.

  1. Mäßige einmal Deinen Ton, DU hast gefragt und ich war so nett und habe eine Antwort gegeben.

  2. Die Reitbetriebe holen Dich als billige Arbeitskraft und nicht, um Dich auszubilden oder Dich zu bespaßen. Im Ausland kannst Du Dir 8-Std.-Arbeitstage abschminken, dort mußt Du MEHR arbeiten als in Deutschland.

  3. Sie wollen VORHER wissen, daß und wie gut Du reitest - ohne Qualifikation hast Du keine Chance, denn es gibt ausreichend gute Reiter, denen der Vorzug gegeben wird.

  4. Wer hier Fragen stellt, muß auch mit Antworten leben, die ihm nicht gefallen - das ist nun einmal so. Und in diesem Fall habe ich eine sachliche Antwort gegeben, die auf Erfahrungen beruht. Das ist für Dich besser, als wenn man Dir zurät und Du dort unglücklich bist. DARÜBER SOLLTEST DU EINMAL NACHDENKEN. :)

0

Schau mal in der Cavallo-Zeitschrift oder auf der Internetseite www.cavallo.de unter Kleinanzeigen/Jobs, da stehen oft solche Stellenangebote, wie du sie suchst, drin.

Was möchtest Du wissen?