Auslandsaufenthalt während meiner KFO Behandlung mit fester Zahnspange?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Einfach drin lassen und 1 Jahr umsonst tragen 100%
Behandlung beenden und feste Zahnspange raus 0%
Feste Zahnspange raus und danch wieder rein 0%

3 Antworten

Das musst du mit deinem Kieferorthopäden und deiner Krankenkasse besprechen. Wir können das unmöglich für dich entscheiden - wir wissen nicht, wie deine Zähne stehen, was man noch alles machen muss, wo du ins Austauschjahr hinfährst und so weiter. Je nach dem gibt es auch ganz andere Lösungen als deine drei - zum Beispiel das Abschliessen der Behandlung im Ausland, eine Behandlung mit Schienen statt mit der festen Spange und so weiter.

Das kannst du nur mit dem Kieferorthopäden UND der Krankenkasse besprechen, sonst können dir finanzielle Nachteile entstehen, wenn bereits genehmigte Zuschüsse nicht bezahlt werden, wenn du jetzt einfach abbrichst.

Pausieren ist wahrscheinlich das Sinnvollste nach Absprache mit Arzt und KV.

Eine die Behandlungskosten im Ausland übernimmt keine KV.

6

Also quasi die feste Zahnspange einfach drin lassen auch wenn es ja in dem Jahr keine Fortschritte geben wird da ich nicht zu KFO Terminen kann ?

0
40

Pausieren kann ja auch heißen, Spange raus und nach dem ATJ wieder rein.

0

Also da gibts sicher mehrere Möglichkeiten...

Drin lassen ohne KFO Termien dazwischen geht ganz sicher - dann erhöht sich halt die Behandlungsdauer entsprechend. Machst du evtl zwischdrin mal einen "Heimaturlaub" z.B. über Weihnachten? Falls ja, könnstest du da ja euch einen KFO Termin reinlegen, dann wäre die lange Zeit nicht ganz umsonst.

Evtl. kannst du dir ja auch einen Kieferorthopäden vor Ort suchen, der die Behandlung während deines Austauschjahres weiterführt? Die Rechnungen musst du dabei vermutlich eher privat zahlen, aber das musst du ggf. mit der Krankenversicherung klären. Vorteil wäre halt, dass du das eine Jahr nicht verlierst und die Behandlung schneller fertig wäre...

Zahnspange raus für das Austauschjahr würde ich eher nicht anraten.

Insgesamt musst du das aber sicher mit deinem Kieferorthopäden klären...

6

Was spricht aus deiner Sicht gegen Zahnspange raus für das Jahr ?

0
15
@coolbenjamin14

Das hat für mich mehrere Gründe:

  • Finanzielle: Die Brackets jetzt zu entfernen und später neu zu kleben, kostet ganz ordentlich Geld. Ich gehe davon aus, dass du die selbst übernehmen musst, deine Krankenversicherung / Krankenkasse wird das wohl nicht bezahlen.
  • Organisatorische: Um deine Zahnstellung während deines Auslandsjahres im jetzigen Zustand zu halten, müsstest du in der Zeit konsequent einen Retainer - vermutliche eine lose Zahnspange oder eine Schiene tragen.
  • Medizinische: Beim Entfernen der Bracket entstehen sogenannte"Schmelzausrisse" - bei Keramikbrackets mehr als bei Metall. Wenn du zwei mal ne feste Zahnspange hast, passiert dasd auch zwei mal...

Daher meine Empfehlung: Ich würde die feste Zahnspange einfach dieses eine Jahr lang weitertragen (in der Zeit dann halt passiv) und nach deiner Rückkehr die Behandlung beenden lassen...

0
6
@wdarene

Wäre es schlimm wenn sich während diesem Jahr Brackets lösen würden ?

0

Kann ich nochmal eine Zahnspange bekommen?

Folgendes... ich hatte bereits eine feste sowie lose Zahnspange getragen und die Behandlung erfolgreich abgeschlossen.

Jetzt aber hat sich mein Kiefer in den letzten zwei Jahren erneut extrem verschoben, weil meine Weisheitszähne schief gewachsen sind.

Ich stehe jetzt kurz vor den Termin, dass sie mir die Weisheitszähne alle rausnehmen, weil es auch arg wehtut... jedenfalls würde ich danach am liebsten nochmal meine Zähne korrigieren lassen. Sie sind inzwischen wieder schlimmer verschoben als vor meiner Zahnspangenzeit.

Jetzt bin ich allerdings schon fast 20. Geht das jetzt überhaupt noch? Möglichst ohne feste Zahnspange (obwohl ich das auch wieder tun würde, nur ungerne). Und müsste ich das selbst bezahlen?

Es ärgert mich sehr, weil die ganzen Behandlung vorher ja praktisch umsonst waren wegen den Weisheitszähnen jetzt. Hätte der Kieferorthopäde das nicht damals schon auf den vielen Röntgen sehen müssen? Sie liegen wirklich komplett waagerecht, das muss man doch da schon gesehen haben, oder?

Der Hauptaugenmerk der Frage liegt auf meiner gewünschten Korrektur, ob die jetzt noch möglich ist.

Danke für alle Antworten, LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?