Auslandsaufenthalt und komische Symptome

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das alles was du beschreibst kommt von dem verunreigten Wasser, Am besten ist es, wenn du das Wasser vor der Benutzung abkochst und dann kannst du es benutzen. Obst sollte man schaelen, das Essen muss gekocht werden.

Wenn dies alles nicht gegeben ist sollte man nichts essen. Aber wie du deine Symptome schilderst kommt es nur von dem schlechten Trinkwasser.

Wenn das so schlimm ist musst du unbedingt einen Arzt aufsuchen, auch wenn dies mit Umstaenden verbunden ist und die Reise dahin sehr lange dauert.

Es muss doch ein Krankenhaus in der Naehe geben, auch wenn es nur ein Urwaldkrankenhaus ist?

Bevor man eine Reise in den Urwald macht sollte man sich auch impfen lassen gegen die Tropenkrankheiten. Auch ist es immer erforderlich fuer dieLaenge des Aufenthaltes eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschliessen.

Die holen dann einen auch per Flugzeug ab mit einem Arzt an Bord falls es notwendig sein sollte.

Es ist nun besser, wenn du deinen Aufenthalt dort abbrichts und wieder nach Hause fleigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashamed
04.12.2013, 15:22

danke für die Antwort, werde demnächst versuchen einen Arzt zu konsultieren, bzw erstmal alles immer abkochen und schälen und sehen ob es besser wird! Ich habe übrigens eine Auslandsversicherung. Hoffe dass die das alles dann zahlt. Bin auch gegen die Tropenkrankheitem geimpft und habe auch Malariaprophylaxe dabei.

Grüße

0

Deine Probleme kommen wohl vom Essen und Trinken. Das Muskelzucken wird wohl von einem Mangel an Spurenelementen (Magnesium & Co.) herkommen. Falls möglich dort für Abhilfe sorgen mit abwechlungsreicherer Kost oder Tabletten.

Das Wasser abkochen. Falls dies nicht möglich ist, dann eine Plastikflasche schwarz anmalen, mit Wasser füllen und für 24 Std. in die Sonne legen. Das hat den gleichen Effekt wie abkochen, verbraucht aber keinen Brennstoff.

Und nun zu meiner liebsten Regel in Ausland: cook it, peel it oder leave it.

Viel Spaß und Erfolg noch im Nirgendwo. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch bestimmt nicht alleine im Nirgendwo, sondern mit Betreuer usw. Da Du mit der Außenwelt in Verbindung stehst, wirst Du es doch wohl schaffen mit einem Betreuer o.ä. zu reden, damit man eine Lösung findet. Denn das nicht behandelt wird, kann es zu Folgeschäden kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashamed
03.12.2013, 12:13

Hab zwar kein Betreeuer da ich nicht mit einer Organisation unterwegs bin aber ich muss anscheinend wenigstens nen Versuch unternehmen mit den Ärzten zu reden...

0

Muskelzuckungen deuten stark auf einen Magnesiummangel hin, es könnte auch Schlimmeres dahinter stecken, allerdings ist davon zunächst nicht auszugehen. Ansonsten kann auch einfach der Stress dahinter stecken, immerhin ist sowas ja schon eine aufregende Umstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Beschwerden könnten natürlich an der Ernährungsumstellung, Klima, gepgraphische Lage, etc. liegen.

Dennoch wäre es ratsam, wenn Du einen Arzt aufsuchst. Hast Du keine Auslandskrankenversicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im welchem Dschungelcamp bist Du im Ausland?

Es gibt immer Ärzte. Sogar Hilfe über Funk und Flugzeug wenn es sei muss...

Es ist Zeit wieder nach Haus zu kommen und Dich behandeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum kannst du im Ausland zum Arzt, hast Du keine Auslandskrankenversicherung?? Das ist leichtsinnig und unverantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ausland (ich kann also nicht zum Arzt!)

Wo liegt denn dieses merkwürdige arztfreie Land? "4000m in subtropischem Klima", da kommt ja nicht allzu viel in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashamed
03.12.2013, 04:58

Natürlich kann ich hier irgendwie zum Arzt aber da dürfte ich in etwa 4-5h Fahrt haben, um dann eine ziemlich sichere Garantie zu haben dass der Arzt keine Diagnose stellen kann, da bereits eine Mitfreiwillige wegen der schlechten ärztlichen Lage abbrechen musste...da ich das nicht vorhabe und es mir generell ja gut geht wollte ich schauen, ob ich irgendwie anders einen Anhaltspunkt bekomme.

Zudem habe ich um konstruktive Antworten gebeten. Trotzdem Danke für deine Mühe, meine Frage durchzulesen.

0

du mußt zu einem arzt, auch wenn du meinst, du kannst das nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?