Auslands Auslöse Versteuern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist richtig so das nach drei Monaten die Auslösung versteuert wird. Man geht wohl auch davon aus, dass man sich nach drei Monaten soweit eingerichtet hat, das der Aufwand nicht so hoch ist, als wenn man irgendwo nur zwei oder drei Wochen ist.

Da bleibt dann auf einmal netto nur noch die Hälfte der Auslösung übrig. Du kannst allerdings mal deinen Arbeitgeber fragen, ob er dir die Übernachtungspauschale erstattet. Dann kannst du wieder einiges gut machen.

Nach sechs Monaten aber sieht es wieder anders aus. Man wird dann in Deutschland von der Lohnsteuer befreit, da man sich laut Dopplelbesteuerungsabkommen dann im Einsatzland versteuern muss.

viele Grüsse aus KSA

Was möchtest Du wissen?