Ausländischer Pass trotz Geburt in Deutschland? Ausweisung möglich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie alt ist er denn?

Meines Wissens bekommen alle in Deutschlang geborenen Kinder automatisch den deutschen Pass. Wenn sie Volljährig werden, müssen sie sich dann entscheiden, ob sie Deutsche bleiben wollen oder die Staatsangehörigkeit ihrer Eltern annehmen. Falls er den deutschen Pass abgegeben hat, ist er kein Deutscher mehr.

Aber da sollte er sich bei der Ausländerbehörde kundig machen und ggf. Hilfe bei einem Anwalt holen.

".... Meines Wissens bekommen alle in Deutschlang geborenen Kinder automatisch den deutschen Pass....."

Nein, das stimmt nicht.

0
@Dike2012

Danke für deine ergänzenden Hinweise in deinem Post. Die 8 Jahresregel war mit nicht klar. Mir sind nur schon öfters Kinder mit deutschen Ausweisen begegnet, bei denen beide Eltern keine deutsche Staatsangehörigkeit hatten.

0

Nicht jeder, der in Deutschland geboren wird besitzt die Deutsche Staatsbürgerschaft - und somit einen deutschen Pass.

Die Deutsche Staatsbürgerschaft können nur in Deutschland geborene Kinder (ab 2000) erhalten, - wenn mindestens ein Elternteil die deutsche Staatsbürgerschaft hat oder - sich mindestens ein Elternteil bei der Geburt des Kindes seit mind. acht Jahren rechtmäßig in Deutschland aufhält.

Sind also die Eltern des Jungen beide keine "Deutsche" und keiner von beiden lebte bei seiner Geburt bereits acht Jahre rechtmäßig in Deutschland, so ist er selbst auch kein "Deutscher Staatsangehöriger" (besitzt keinen deutschen Pass...), könnte es aber/ nur durch "Einbürgerung" werden...

Deine Geschichte ist unrund. Ob dir dein Freund wirklich die Wahrheit erzählt hat?

Nur wenn ein Pass abgelaufen ist, wird ein in Deutschland geborener Ausländer nicht ausgewiesen/abgeschoben, da muss noch einiges mehr hinzukommen. Denke mal an den Fall "Mehmet", was er angestellt hatte und wie lange die Ausländerbehörde gebraucht hat, ihn abzuschieben.

Warum sollte man einen ausländischen pass besitzen, wenn man in Deutschland geboren ist?

Das ist durchaus möglich. Durch Geburt in Deutschland erwirbt man nicht automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, da müssen noch ein paar Faktoren mehr hinzukommen.

Trotz vieler anderslautender Statements:

In Deutschland ist der Geburtsort für die Staatsangehörigkeit irrelevant (jus sanquinis).

Ausschlaggebend sind allein die Eltern: Waren hier beide Elternteile vietnamesicher Abstammung so besitzt die fragliche Person einzig und allein die vietnamesische Staatsangehörigkeit und kann ggf. abgeschoben werden

.... es sei denn, einer der Eltern hatte sich bei der Geburt des Jungen bereits acht Jahre rechtmäßig in Deutschland aufgehalten....

Davon ist aber wohl nicht auszugehen, denn dann hätte der junge Mann ja einen deutschen Pass erhalten...

0

Um deutscher Staatsbürger zu sein reicht es nicht, hier geboren zu werden.

Das ist in den USA wohl so aber nicht hier.

Hier haben Neugeborene die doppelte Staatsbürgerschaft. Sie müssen sich dann mit 18 entscheiden, was sie sein wollen. Doppelte Staatsbürgerschaft ist nicht erwünscht.

Wenn der Freund sich für die vietnamesiche Staatsbürgerschaft entschieden hat, ist er kein deutscher Staatsbürger und somit Ausländer und dann kann er unter gewissen Umständen auch ausgewiesen werden.

NEIN.

"....Hier haben Neugeborene die doppelte Staatsbürgerschaft....."

Das ist völliger Unsinn. ..........

0

Hier haben Neugeborene die doppelte Staatsbürgerschaft.

Nur unter den Voraussetzungen des § 4 Abs. 3 StAG.

0

WENN er in D geboren ist (Geburtsurkunde!) kann er die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben! Er hat sie nicht automatisch.

weil seine Eltern Vietnamesen sind und einen vietnamesischen Pass haben

Was möchtest Du wissen?