Ausländischer Name mit deutschem Nachnamen, gibt es sowas?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Selbstverständlich! Warum denn nicht? Bei der Wahl der Vornamen gibt es in Bezug auf Fremdsprachen keine Einschränkung. Den Familiennamen kann man nur dann aus 2 Möglichkeiten bestimmen, wenn die Eltern nicht verheiratet sind oder (beim ersten Kind) sie als Verheiratete keinen gemeinsamen Ehenamen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.      

Das ist möglich, meine Nachbarin besitzt einen spanischen Vornamen und einen deutschen Nachnamen. Andersherum ist es auch möglich, ich zb. verfüge über einen deutschen Vornamen und einem polnischen Nachnamen.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angelique Müller, Kevin Schmidt, Chantalle Meier, Justin Hofmann... Reicht das?😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gibt es wir haben ein mädchen in der klasse die yumiko bauer heisst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, wenn das Kind den Nachnamen seiner Mutter oder seines Vaters kriegt, der in dem Fall Deutsch wäre und das Kind einen ausländischen Vornamen kriegen würde, z.B. wenn der Vater Ausländer wäre oder einfach so, weil der Name ihnen gefällt.  :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, kenne sehr viele Leute bei denen das so ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, z. B. Guido Müller. Oder auch Kevin Schmitz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, durchaus. Hab solche "Namensmischungen" schon öfters gelesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke schon...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , ein bekannte von mir heißt jerry-ling hechtler und kommt aus russland 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?