Ausländische Währungen auf "deutsche" Kreditkarte übertragen!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für jede Kreditkarte gibt es ein (fast) normales Konto, auf das du alle Währungen einzahlen/überweisen kannst. Umrechnung der Bank zum jeweils aktuellen Tageskurs.

Zu den Gebühren kann ich dir nichts sagen.

Bei meiner Karte (DKB-VISA) ist die gesamte Kontoführung kostenfrei.

deine bank rechnet das für dich um! ist meistens ein fairer wechselkurs, ein klein wenig "zwacken" sie aber immer ab: es sind banken, sie müssen sich am geld der anderen bedienen, ansonsten bricht unser ganzes system zusammen;).

Zu den bisherigen Antworten

Alles korrekt aber: Man kann auch direkt auf eine Kreditkarte das Geld überweisen und muss nicht zwangsläufig das Konto zwischenbelasten! Es kommt allerdings auf die Kreditkarte an. Wenn diese eine Guthabenführung zulässt, so ist das möglich. Bei der schon genannten DKB, überweise ich z.B. immer direkt auf das Kreditkartenkonto, ohne den Umweg über das Girokonto zu gehen. Dazu gebe ich eine Sammelkontonummer an und in der Betreffzeile muss ich meine Kreditkartennummer angeben + Name.

Schlicht und einfach JA - Fremdwährung werden ja auch über Deine Kreditkarte bezahlt.

das ist das Gleiche, wenn jemand eine Überweisung in Fremdwährung auf Dein Konto macht.

Gebühren normalerweise nicht - bei meiner Amex, mehr kann ich nicht sagen - es wird halt zum tageskurs gebucht, wenn der in der Zeit fällt, ist´s eben Pech.

Ein Geldbetrag wird nicht auf Deine Kreditkarte übertragen, sondern erst mal auf Dein Konto, von wo aus das Geld der Kreditkarte zur Verfügung gestellt wird. Wenn Dein Konto kein Fremdwährungskonto ist, erfolgt die automatische Umstellung zum Wechselkurs der Valuta (Gutschreibung) in Euro.

Was möchtest Du wissen?